15.01.2008
aerokurier

Grob spn fliegtZweite Grob spn fliegt

Am 29. September startete der zweite Prototyp des leichten Geschäftsreisejets Grob spn in Mindelheim-Mattsies zu seinem Erstflug. An Bord des Zweistrahlers waren Grob-Cheftestpilot Gérard Guillaumaud und der Flugtestingenieur Alan Lawless.

Sie landeten das intern als P2 bezeichnete Flugzeug nach 35 Minuten wieder auf dem grob-Werksflugplatz. Guillaumaud sagte: ''Es war ein richtiggehendes Vergnügen, unseren zweiten Prototypen zu fliegen. Damit erreichten wir einen sehr wichtigen Meilenstein in unserem Testprogramm. Beim zweiten Prototypen haben die Konstrukteure einige wenige Änderungen vorgenommen. So ist zum Beispiel die Fläche des Höhenleitwerks vergrößert worden, um die Flugeigenschaften bei niedrigen Geschwindigkeiten zu verbessern. Immerhin hat die spn eine Anfluggeschwindigkeit von nur 100 Knoten. Der dritte Prototyp wird ein dem Serienstandard entsprechendes Vorserienmuster und soll Anfang 2007 fliegen.




aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb