14.06.2017
aerokurier

ONE Aviation Eclipse EA700Triebwerk ausgewählt

Der US-amerikanische Hersteller ONE Aviation gab kürzlich bekannt, den neuen Eclipse Jet mit Triebwerken von Williams International auszustatten.

One Aviation Eclipse EA700 Williams FJ33-5A

ONE Aviation hat das Williams-Triebwerk FJ33-5A-12 für seinen neuen Eclipse-Jet ausgewählt. Foto und Copyright: ONE Aviation  

 

Der intern „Project Canada“ genannte Business Jet wird mit zwei FJ33-5A-12-Turbofans von Williams International ausgestattet sein. Das Triebwerk wurde bereits im Frühjahr 2016 zugelassen und kommt in ähnlicher Ausführung auch bei der Cirrus SF50 zum Einsatz. Das FJ33-5A-12 leistet bis zu 1900 Pfund Schubleistung, wird für den Einsatz in der Eclipse EA700 jedoch auf 1200 Pfund gedrosselt. Wegen der geringeren Belastung verspricht sich der Hersteller auch eine längere Lebenserwartung der Triebwerke. „Ich bin sehr zufrieden, dass ONE Aviation unser FJ33-5 für ihren neuen Jet ausgewählt hat“, sagt Gregg Williams, CEO von Williams International. „Die Mehrleistung und Effizienz des Williams-Triebwerks wird unsere Kunden vollkommen überzeugen“, fügt Alan Klapmeier, CEO von ONE Aviation hinzu.

Die EA700 soll als Ablöse der Eclipse 550 fungieren. Sie besitzt eine größere Spannweite und eine geräumigere Kabine dank ihres 35 Zentimeter längeren Rumpfes. Die längeren Flügel können im Vergleich zur Eclipse 550 mehr Treibstoff aufnehmen, wodurch sich in Kombination mit den sparsamen Triebwerken eine größere Reichweite ergibt: Die EA700 soll bis zu 2722 Kilometer weit fliegen können. Ein Erstflug der "Canada" steht jedoch aus.



Weitere interessante Inhalte
Jubiläum in Nürnberg Aero-Dienst feiert 60. Geburtstag

04.06.2018 - Aero-Dienst feiert einen runden Geburtstag. Während der letzten sechs Jahrzehnte hat sich das Nürnberger Unternehmen vom regionalen Wartungsbetrieb zum international anerkannten Komplettanbieter im … weiter

EBACE 2018 Geschäftsluftfahrt will Nutzung alternativer Kraftstoffe forcieren

30.05.2018 - Um das ökologisches Image der Branche aufzupolieren und ehrgeizige Klimaschutzziele zu erreichen sollen Business-Aviation-Flugzeuge mehr alternative Kraftstoffe nutzen. … weiter

EBACE 2018 Bombardier baut den mobilen Kundendienst aus

30.05.2018 - Bombardier wird im zweiten Halbjahr eine Challenger 300 in Frankfurt stationieren, um im Bedarfsfall schnell Ersatzteile und Reparaturteams zum Business-Jet-Kunden zu bringen. … weiter

Unternehmer stirbt im Alter von 93 Jahren Abschied von Serge Dassault

29.05.2018 - Der französische Industrielle und Luftfahrt-Manager Serge Dassault ist im Alter von 93 Jahren gestorben. … weiter

EBACE 2018 G500 soll im Juli zugelassen werden

28.05.2018 - Sollte es keine weiteren unvorhergesehenen Probleme geben soll die Gulfstream G500 im Juli ihre Zulassung erhalten. In Genf war sowohl eine G500 als auch eine größere G600 präsent. … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb