10.02.2018
aerokurier

FlottenerneuerungWijet bestellt 16 HondaJets

Wijet erneuert seine Flotte: Honda Aircraft und das französische Charter-Unternehmen haben auf der Singapore Airshow die Lieferung von 16 neuen HondaJets vereinbart.

HondaJet über den Alpen

Das französische Lufttaxi-Unternehmen Wijet hat 16 HondaJets bestellt. Das erste Flugzeug soll im März ausgeliefert werden. Foto und Copyright: Honda Aircraft  

 

Bereits im März 2018 soll der erste HondaJet nach Frankreich geliefert werden, gefolgt von weiteren Flugzeugen innerhalb der nächsten 18 Monate. Das gaben beide Unternehmen auf der Singapore Airshow bekannt, wo ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet wurde. Bisher betreibt Wijet eine Flotte von 15 Cessna Citation Mustang, die jetzt durch den HondaJet abgelöst werden. Nach der Übernahme des britischen Unternehmens Blink ist die Erneuerung der Flotte ein weiterer Schritt in der Wachstumsstrategie.  

Die Ausstattung der bestellten HondaJets wird wird sich auf gehobenem Niveau bewegen: Bei allen Flugzeugen werden Wi-Fi und eine Toilette an Bord sein. Der Auftrag hat gemessen am Listenpreis einen Wert in Höhe von 78 Millionen Dollar. 

HondaJet mit Familie

Der zweistrahlige HondaJet kann je nach Ausstattung bis zu sechs Passagiere befördern. Wijet bietet Flüge zu rund 1200 Zielen in Europa und Nordafrika an. Foto und Copyright: Honda Aircraft  

 

„Ich freue mich, dass Wijet den HondaJet ausgewählt hat, um seinen Kunden den fortschrittlichsten Light Jet am Markt zu bieten“, sagt Michimasa Fujino, Präsident und CEO des in Greensboro im US-Bundesstaat North Carolina ansässigen Herstellers Honda Aircraft. Patrick Hersent, CEO von Wijet, ergänzt: „Kein anderes Flugzeug dieser Kategorie erreicht die Leistung des HondaJets. Mit diesem neuen Business Jet bieten wir unseren Kunden zu wettbewerbsfähigen Preisen das Beste in Sachen Sicherheit, Geschwindigkeit und bei der Auswahl der Ziele.“ Wijet bietet individuelle Flüge zu rund 1200 Destinationen in Europa und Nordafrika an. 

Der HondaJet bietet je nach Ausstattung Platz für bis zu sechs Passagiere. Der Zweistrahler, dessen Triebwerke über den Flügeln angeordnet sind, bietet eine maximale Reisegeschwindigkeit von 422 Knoten bei einer Reichweite von 1223 Nautischen Meilen. 



Weitere interessante Inhalte
Kabinenausstattung für den Widebody Jet Aviation veredelt die BBJ 777X

11.12.2018 - Zur Premiere des VIP-Jets BBJ 777X auf der MEBAA in Dubai hat Jet Aviation aus Basel ein luxuriöses Kabinenkonzept vorgestellt. Das Design mit dem Namen „Shaheen“ verbindet moderne und klassische … weiter

Gulfstream G650ER auf der MEBAA Von New York nach Dubai in Rekordzeit

11.12.2018 - Der Langstrecken-Jet Gulfstream G650ER hat auf dem Weg zur Messe MEBAA einen neuen Geschwindigkeitsrekord für die Strecke von New York nach Dubai aufgestellt. … weiter

Umrüstung für viele Business Jets unrentabel Kostenfalle ADS-B Out?

06.12.2018 - Am Juni 2020 müssen bestimmte Flugzeuge im Zuständigkeitsbereich der EASA mit ADS-B Out ausgerüstet sein. Welche Folgen hat diese Pflicht für die Business Aviation? Die Firma Colibri Aircraft aus … weiter

Very Light Jet für Charterunternehmen Atlas Air Service liefert Phemon 100E aus

11.11.2018 - Atlas Air Service hat eine Phenom 100E ausgeliefert. Der Very Light Jet wird von Jet24 aus Wien im Charterflugbetrieb eingesetzt. … weiter

Ultralangstreckenjet vor der Indienststellung FAA-Zulassung für die Global 7500

09.11.2018 - Die Global 7500 hat nach der kanadischen Zulassung jetzt auch die Zertifizierung der US-Luftfahrtbehörde FAA erhalten. Ende des Jahres soll die Indienststellung von Bombardiers Langstreckenjet … weiter


aerokurier 12/2018

aerokurier
12/2018
21.11.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Vashon Aircraft Ranger R7: Jeep der Lüfte
- Pilot Report ASK 21 B: Grande Dame aufgehübscht
- Pilot Report: Cirrus Vision im Check
- Praxis: Fliegen in Österreich
- Reisereportage: Mit der Eagle nach Athen
- Bericht: Die neue FK 9
- Magazin: 25 Jahre DFS