04.04.2018
aerokurier

Pilatus stärkt sein USA-Geschäft Erster Händler erhält die PC-24

Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus hat die erste PC-24 an einen amerikanischen Händler ausgeliefert. Unterdessen wurde das Händler-Netzwerk in den USA weiter ausgebaut.

Pilatus PC-24 Western Aircraft

Western Aircraft hat die erste Pilatus PC-24 erhalten. Foto und Copyright: Pilatus Flugzeugwerke AG  

 

Das Pilatus Sales und Service Center Western Aircraft, ein Unternehmen der Greenwich Aerogroup, hat die erste PC-24 im Verkaufsnetzwerk von Pilatus erhalten. Im Rahmen einer Übergabezeremonie bei Pilatus Business Aircraft in Broomfield, Colorado, erhielt das Unternehmen den zweiten in Serie gefertigten Super Versatile Jet mit der Seriennummer 102. Western Aircraft mit Sitz in Boise, Idaho, verkauft und wartet Pilatus Flugzeuge im Nordwesten der USA – seit 1996 wurden mehr als 230 PC-12 verkauft. Western Aircraft ist damit der weltweit erfolgreichste Vertriebspartner der Schweizer. 

Phil Winters, Leiter Flugzeugverkauf und Charter Management von Western Aircraft, nahm die PC-24 in Empfang: „Wir sind sehr stolz darauf, der erste Verkaufspartner zu sein, der dieses fantastische, neue Flugzeug erhält. Mit dem PC-24 hat Pilatus sämtliche Leistungsziele übertroffen, die vor fünf Jahren mit der Ankündigung des Super Versatile Jets versprochen wurden.“Markus Bucher, CEO von Pilatus, erklärte: „Wir fühlen uns sehr geehrt, dass Western Aircraft das erste Autorisierte Pilatus Center ist, das eine PC-24 entgegennimmt. Wir teilen die gemeinsamen Kernwerte, den Kunden an die erste Stelle zu setzen, hervorragende Qualität sowohl bei Flugzeugen als auch im Service zu bieten und eine Beziehung zu haben, die auf Integrität und Vertrauen basiert.“

Die Piloten von Western Aircraft haben bei FlightSafety International bereits ihr Rating für die PC-24 erworben. Die Wartungsteams wurden ebenfalls für den seit Dezember 2017 zugelassenen Jet geschult.

Unterdessen hat Pilatus Cutter Aviation zum autorisierten Sales und Service Center für den Südwesten der USA ernannt. Im Süden Kaliforniens, in Arizona, New Mexico, Texas und Colorado ist das Unternehmen ab sofort für Vertrieb und Service der Muster PC-12 und PC-24 verantwortlich. Cutter Aviation hat seinen Sitz am Sky Harbor Airport in Phoenix im Bundesstaat Arizona. In dieser Region bewegen sich rund 300 PC-12 – diese machen fast 20 Prozent der weltweiten Flotte aus. 



Weitere interessante Inhalte
Schweizer Zweistrahler mit Frachttor Pilatus übergibt erste PC-24

08.02.2018 - Die Pilatus Aircraft Ltd. hat am Mittwoch das erste Kundenflugzeug der neuen Reihe PC-24 an das Unternehmen PlaneSense in Portsmouth, New Hampshire, in den USA ausgeliefert. … weiter

Der erste Schweizer Business Jet Zulassung für die Pilatus PC-24

08.12.2017 - Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus hat es geschafft: Am 7. Dezember erhielt die PC-24 als erster Business Jet aus der Schweiz die Zulassung von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) … weiter

Pilatus Super Versatile Jet PC-24 steht kurz vor der Zertifizierung

06.10.2017 - Bereits im Dezember rechnet Pilatus damit, das Typenzertifikat der europäischen und der US-amerikanischen Luftfahrbehörde für die PC-24 zu erhalten. Einen Blick auf den zweiten Prototypen, die P02, … weiter

Pilatus Erstes PC-24-Serienflugzeug montiert

12.07.2017 - In Stans wurden Rumpf und Tragfläche der PC-24 Seriennnummer 101 zusammengefügt. Das Fluzgeug ist für den Erstkunden PlaneSense vorgesehen. … weiter

Erfolgsmodell 1500. Pilatus PC-12 ausgeliefert

01.07.2017 - In Stans übernahm der Royal Flying Doctor Service of Australia Im Rahmen einer großen Feier das Jubiläumsflugzeug der PC-12-Serie. … weiter


aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt