17.10.2013
aerokurier

Gulfstream G650Das Millionen-Dollar-Flugzeug

Eine der ersten Gulfstream G650 wurde von ihrem Besitzer jetzt weiterverkauft – für 72 Millionen Dollar. Ein gutes Geschäft für den Verkäufer, denn er hat nur 65,5 Millionen bezahlt. Der Verkäufer hat auch sonst ein Händchen für lukrative Geschäfte, es ist der Formel-1-Pate Bernie Ecclestone.

Gulfstream G650 Ground

Man muss es sich leisten können: Eine Gulfstream G650 kostet zirka 65,5 Millionen Dollar. © Foto und Copyright (Modellbild): Gulfstream  

 

Nun gehört der Chefvermarkter der Formel 1 zweifellos nicht zu Menschen, die mit ihrem Geld nicht bis zum Monatsende hinkommen, schließlich wird sein Vermögen auf drei Milliarden Euro geschätzt, aber dieser Deal dürfte ihn gefreut haben: Der Brite hat die Gulfstream G650 mit der Seriennummer 6023, die er erst im Juli übernommen hat, mit Gewinn weiterverkauft. Bezahlt hat er etwa 65,5 Millionen Dollar, bekommen hat er 72 Millionen. Neuer Besitzer ist Vichai Srivaddhanaprabha, ein Geschäftsmann aus Thailand und Besitzer des Leicester City Football Club. Der Preis entspricht in etwa dem, der für eine G650 im Jahr 2017 einschließlich Inflationsrate zu zahlen wäre. So lange ist gegenwärtig die Lieferzeit.
Ecclestone hat die Gulfstream in Großbritannien zugelassen, sie trug das Kennzeichen G-OMRE. Zuvor hatte er eine Falcon 7X. Stationiert war die G650 in Biggin Hill. Es war die erste in Großbritannien beheimatete G650.

Ecclestones Motiv für den Verkauf war aber nicht die Aussicht auf einen kleinen Gewinn, sondern laut „Bizjet Blogger“ seine Unzufriedenheit mit einigen Leistungswerten. Denn die G650 braucht mit voller Beladung längere Pisten, als die Plätze an den Wohnorten der Familie Ecclestone bieten können. Die G650 beansprucht 5858 ft (1786 m) bei MTOW auf Meeresniveau. Den Ausschlag für die Entscheidung gab wohl Saanen in der Schweiz. Der Platz liegt hoch und hat eine 1400 m lange Bahn.

Der Verkauf wirft ein Schlaglicht auf die illustre Kundschaft des Gulfstream-Spitzenmodells. So finden sich auf der Liste der G650-Eigentümer unter anderem der irische Milliardär Denis O`Brien und der „Herr der Ringe“-Regisseur Peter Jackson. Gulfstream-Kenner wollen wissen, dass auch die Moderatorin Oprah Winfrey, der Modeschöpfer Ralph Lauren, der Investor Warren Buffett und der russische Oligarch Roman Abramovitsch auf der Kundenliste stehen.  Sie werden allerdings noch etwas warten müssen, schließlich hat die G650 lange Lieferzeiten.

Gulfstream verfolgt eine strenge Politik gegenüber den Versuchen, eine G650 noch vor der Auslieferung mit Gewinn weiterzuverkaufen. Der Hersteller möchte derartige Spekulationsgeschäfte unterbinden und droht mit dem Verfall von Gewährleistungsansprüchen. Für den Ecclestone-Fall scheint dies nicht zuzutreffen.



Weitere interessante Inhalte
Gulfstream G650 Europäisches Trainingszentrum eröffnet

24.03.2017 - FlightSafety, Gulfstreams werkseigener Ausbildungsbetrieb, eröffnet in England das erste autorisierte Trainingszentrum Europas für die Schulung auf das Muster G650. … weiter

Gulfstream G650 und G650ER Zulassung für China erhalten

21.02.2017 - Die Zertifizierung wurde vom chinesischen Ministerium für Zivilluftfahrt erteilt, womit in Kürze die Registrierung der beiden Muster möglich sein wird. … weiter

Früher als geplant Erstflug Gulfstream G600

19.12.2016 - Der amerikanische Flugzeughersteller gab den erfolgreichen Jungfernflug seines Businessjets G600 bekannt. Damit beginnt nun das Flugerprobungsprogramm, dem sich in Kürze zwei weitere Prototypen … weiter

Gulfstream mit 1312 Stunden Zu verkaufen: Die erste G650

10.07.2015 - Die erste G650, die Gulfstream ausgeliefert hat, steht zum Verkauf. Im Dezember 2012 hatte der Erstbesitzer das Flugzeug übernommen. Angeboten wird es mit 1312 Flugstunden. … weiter

Standort Erfurt HAITEC erhält Line-Maintenance-Zertifikat für G650

24.06.2015 - HAITEC Aircraft Maintenance GmbH hat die Zulassung erhalten, Part-145 Line Maintenance an der Gulfstream G650 durchzuführen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt