03.04.2018
aerokurier

Erfolg für EmbraerPhenom 300E: Zulassung im Dreierpack

Die Phenom 300E hat die Zulassungen in Europa, den USA und in Brasilien erhalten. Gleichzeitig wurde das erste Exemplar des Light Jets an einen Kunden ausgeliefert.

Embraer Phenom 300E am Boden

Embraer stellte die Phenom 300E auf der NBAA im Oktober 2017 in Las Vegas vor. Fünf Monate später liegen die Zulassungen der europäischen, amerikanischen und der brasilianischen Luftfahrtbehörde vor. Foto und Copyright: Embraer  

 

Fünf Monate nach der Vorstellung der überarbeiteten Phenom 300E hat Embraer das erste Exemplar des Light Jets an einen Kunden aus Südafrika übergeben. Gleichzeitig haben die Luftfahrtbehörden Europa (EASA), USA (FAA) und Brasilien (ANAC) die Zulassungen für den Jet erteilt.

Embraer hatte die Phenom 300E im Oktober vergangenen Jahres auf der NBAA in Las Vegas präsentiert. Das „E“ im Namen steht für „Enhanced“, also verbessert. Der Flugzeughersteller hat sich bei seinem neuen Modell auf den Kabinenkomfort konzentriert. Lufthansa Technik steuert ein neues Kabinensteuerungs- und Entertainmentsystem bei. Ebenfalls neu sind die Sitze, die bei Embraer Aero Seating Technologies, in Titusville, Florida, entwickelt wurden und dort auch produziert werden.

Embraer Phenom 300E Kabine

Bei der Überarbeitung des Zweistrahlers lag der Fokus auf dem Komfort in der Kabine. Foto und Copyright: Embraer  

 

„Wir sind erfreut, die erste Phenom 300E pünktlich auszuliefern, nur fünf Monate nach der Vorstellung. Von unseren Kunden und vom Markt haben wir ein überaus positives Feedback erhalten“, sagt Michael Amalfitano, Präsident und CEO von Embraer Executive Jets. John McCormick, Geschäftsmann aus Südafrika und erster Kunde, ergänzt: „Die Phenom 300E ist ein elegantes und komfortables Flugzeug, das unsere Bedürfnisse für Reisen innerhalb Afrikas bestens erfüllt.“ 

Nach Angaben von Embraer ist das bisherige Modell Phenom 300 der am häufigsten verkaufte Light Jet der vergangenen sechs Jahre. Der Business Jet erreicht eine maximale Reisegeschwindigkeit von 453 Knoten. Mit sechs Personen an Bord sind Etappen von 1971 NM (3650 km) möglich. Beim Antrieb setzt Embraer auf zwei Pratt & Whitney Canada PW535E.



Weitere interessante Inhalte
Neue Jets für führenden Embraer-Betreiber Air Hamburg bestellt vier Legacy 650E

30.05.2018 - Das Luftfahrt-Unternehmen Air Hamburg baut seine Embraer-Flotte weiter aus und erhält bis Ende des Jahres vier weitere Legacy 650E. Außerdem erwartet das Unternehmen Ende des Jahres die Auslieferung … weiter

Bilanz des ersten Quartals 2018 Embraer liefert elf Business Jets aus

17.04.2018 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat im ersten Quartal 2018 elf Business Jets an Kunden auf der ganzen Welt ausgeliefert. … weiter

Embraer erhöht den Kabinendruck Komfort-Upgrade für Legacy 450 und 500

16.11.2017 - Embraer senkt den Luftdruck an Bord der beiden Business Jets Legacy 450 und 500 und setzt damit eine neue Bestmarke. … weiter

NBAA Convention in Las Vegas Embraer zeigt verbesserte Phenom 300E

10.10.2017 - Embraer präsentiert in Las Vegas seinen Bestseller Phenom 300 in der neuen E-Version mit Änderungen in der Kabine. … weiter

Kooperation DLR und Embraer vereinbaren Zusammenarbeit

22.06.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben ein Abkommen über die Vertiefung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit im Bereich Luftfahrt … weiter


aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb