11.12.2012
aerokurier

Dassault Falcon 2000S Dubai MEBA 2012Dassault Falcon 2000S fliegt besser als garantiert

Auf der heute begonnenen Geschäftsluftfahrtmesse MEBA 2012 hat der französische Flugzeughersteller Dassault Aviation bekannt gegeben, dass die Falcon 2000S bessere Flugleistungen aufweist als den Kunden garantiert wurden.

Dassault Falcon 2000S über Dubai 2012

Die Dassault Falcon 2000S hat bessere Flugleistungen als den Kunden garantiert wurden. Foto und Copyright: © Dassault Aviation  

 

Eine Fehlkalkulation in dieser Richtung hätte jeder Flugzeughersteller gerne: Auf der heute in Dubai beginnenden Geschäftsluftfahrtmesse MEBA gab das französische Unternehmen bekannt, dass die zweistrahlige Falcon 2000S die mit den Kunden vereinbarten Garantiewerte auf jeden Fall erreichen, in einigen Fällen sogar zugunsten der Kunden übertreffen wird. Die Falcon 2000S soll im nächsten Jahr zugelassen werden. Die Dassault-Ingenieure haben das neue Flugzeugmuster bislang 18 Monate lang getestet und dabei auf 150 Flügen 350 Flugstundejn in der Luft verbracht. Dabei stellte sich heraus, dass besonders die Langsamflugeigenschaften besser sind als geplant. Als Anfluggeschwindigkeit des Zweistrahlers liegen nun 107 Knoten fest. Dadurch verringert sich die Landestrecke bei typischer Landemasse auf nur noch 705 Meter. Als Balanced Field Length gibt der Hersteller nun 1.318 m an. John Rossanvallon, Präsident und Hauptgeschäftsführer von Dassault Falcon, sagte in Dubai bei der Vorstellung der neuen Flugleistungsdaten der Falcon 2000S: "Die Flugleistungen dieses Flugzeugs sind einfach bemerkenswert. Unsere Kunden werden die Kabine, die Reichweite und die Geschwindigkeit dieses Großraum-Business-Jets zu schätzen wissen und dabei Start- und Landestrecken erleben können, die sonst nur Turboprop-Flugzeugen vorbehalten sind. Diese Kombination gibt der Falcon 2000S mehr Reichweite und mehr Optionen bei der Wahl der Landeplätze."

Das Zulassungsverfahren für den neuen Zweistrahler läuft noch bis Anfang 2013, dann soll es mit der Musterzulassung abgeschlossen sein. Die ersten Auslieferungen des Musters sind kurz nach der Zertifizierung durch die EASA und die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA geplant.



Weitere interessante Inhalte
Nach dem Aus der Falcon 5X Dassault stellt Falcon 6X vor

28.02.2018 - Dassault Aviation hat am Mittwoch in Le Bourget seinen nächsten Geschäftsreisejet vorgestellt. Die Falcon 6X mit PW812D-Triebwerken soll 2022 lieferbar sein. … weiter

Dassault Aus für Falcon-5X-Programm

14.12.2017 - Wegen anhaltender Probleme mit dem Silvercrest-Triebwerk kündigt Dassault Aviation den Vertrag mit Safran und stellt die Entwicklung der Falcon 5X ein. Stattdessen soll ein neues Business-Jet-Programm … weiter

C-Check beim Aero-Dienst Nürnberg Präzisionsarbeit an der Falcon 7X

30.10.2017 - Aero-Dienst aus Nürnberg hat den ersten von drei C-Checks an der Dassault Falcon 7X C-Checks erfolgreich beendet. … weiter

Neues Problem mit dem Silvercrest Weitere Verzögerung bei der Falcon 5X

10.10.2017 - Auf der NBAA Convention in Las Vegas musste Dassault Aviation eine weitere Verzögerung des Lieferbeginns der Falcon 5X ankündigen. Grund sind einmal mehr Probleme mit dem Silvercrest-Triebwerk von … weiter

Zwischenschritt Dassault Falcon 5X: Erstflug

30.09.2017 - Mit einer vorläufigen Spezifikation des Silvercrest-Triebwerks hat Dassault mit zwei Jahren Verzögerung die Flugerprobung der Falcon 5X aufgenommen. Die ersten Lieferungen des neuen … weiter


aerokurier 03/2018

aerokurier
03/2018
21.02.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Cirrus SR22 GTS G6
- PC-24 ist zugelassen
- Recht: LTA und ADs
- Grand-Prix-Finale in Chile
- Spitfire: Wenn Träume fliegen lernen
- Leserwahl 2018

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt