04.10.2013
aerokurier

Cessna Caravan EX Cessnas starker Lademeister noch stärker

Unter der Haube der neuen Caravan EX geht eine PT6-Turbine mit satten 867 SHP zu Werke - 28 Prozent mehr als bei der bekannten Caravan. Bei Atlas Air Service kann jetzt der Demonstrator geflogen werden.

Cessna Caravan EX Demonstrator Atlas Air Service

Kraft satt mit neuer PT6-Turbine: Cessna Caravan EX. © Foto und Copyright: MS  

 

Cessna hat offensichtlich mit der EX-Version der Caravan einen Nerv getroffen: Kaum ist eins der Multifunktionsflugzeuge mit der dicken Turbine aus der Montagehalle gerollt, ist es auch schon verkauft. Aufgebohrte Versionen der Caravan mit 800 und mehr WPS sind ja im Prinzip nichts Neues, aber bisher musste man sich dafür an Tuningfirmen wie Blackhawk, Texas Turbines oder Aero Twin wenden. Nun bietet Cessna die Caravan fabrikneu mit 867 WPS und einigen weiteren Neuerungen an.
Diesen Leistungszuwachs verdankt sie der jüngsten Version der bewährten PT6-Propellerturbine. Die PT6A-140 der Caravan EX gibt 28 Prozent mehr Startleistung ab als die bekannte PT6A-114A. Das beschert der Caravan EX eine verkürzte Startstrecke, eine um zehn bis zwölf Knoten höhere Geschwindigkeit und erheblich mehr Steigleistung. Als Höchstgeschwindigkeit nennt Cessna 184 kts in 10000 ft und 177 kts in 20000 ft, jeweils mit Frachtbehälter. Ohne Frachtbehälter lauten die Geschwindigkeiten 194 kts und 188 kts. Die neue EX-Version kann auch mit Wipaire-Schwimmern ausgestattet werden, was bisher bei der Grand Caravan nicht möglich war.

Im Cockpit bleibt das Garmin G1000 erhalten, auch die “Oasis”-Innenausstattung wird weiterhin angeboten. Neu sind die LED-Außenleuchten. Cessna hat bereits mit der Auslieferung begonnen.

Die PT6A-140 ist mit 163 cm nahezu genauso lang wie die PT6A-114A. Pratt & Whitney stellt trotz der höheren Leistung einen um etwa fünf Prozent niedrigeren Verbrauch in Aussicht. Auf den Treibstoffzusatz „Prist“ kann übrigens verzichtet werden. Die TBO beträgt 3600 Stunden.
Ein neues Merkmal ist die automatische Übertragung von Motordaten. Diese erfolgt drahtlos nach der Landung an den Servicebetrieb, sodass der Betreiber stets im Bild über bevorstehende Wartungsmaßnahmen ist.

Die Caravan gehört zu den Klassikern im Cessna-Programm. Die Ur-Caravan ist erstmals 1982 geflogen, die Zulassung wurde im Oktober 1984 erteilt. Die Grand Caravan ist eine verlängerte Ausführung, die 1990 erstmals an den Start ging.

Weitere Daten der Caravan EX (jeweils ohne Frachtbehälter): Startstrecke 658 m, Steigrate 1270 ft/min, Dienstgipfelhöhe 25000 ft, Landestrecke 560 m, MTOW 3995 kg, Nutzlast 1463 kg, Nutzlast mit vollen Tanks 599 kg.

Seit Januar 2013 ist die EX im Besitz der FAA-Zulassung. Atlas Air Service in Ganderkesee als autorisierter Händler verfügt über das erste, in diesen Tagen in Europa eingetroffene Vorführflugzeug und kann kurzfristig Demoflüge arrangieren.



Weitere interessante Inhalte
Mehr Kontrolle und Konnektivität Textron verbessert die Avionik seiner Kolbenmotorflugzeuge

16.01.2019 - Flugzeuge von Beechcraft und Cessna kommen seit Anfang 2019 serienmäßig mit verbessertem Avionikpaket aus der Fabrik. Außerdem hat Konzernmutter Textron Aviation auch die Palette optionaler … weiter

FAA fordert Änderungen am Tank Cessna Citation Longitude erhält vorläufige Zulassung

20.12.2018 - Nach einigen Diskussionen mit der amerikanischen FAA hat Textron Aviation eine vorläufige Zulassung für die Cessna Citation Longitude erreicht. … weiter

Start ins Modelljahr 2019 Avionik-Update für die Cessna Caravan

17.12.2018 - Textron Aviation wertet für das Modelljahr 2019 die Turboprop Cessna Caravan und das Schwestermodell Grand Caravan EX mit weiteren Avionik-Optionen auf. Die neuen Features ergänzen das Garmin G1000 … weiter

Citation Mustang: Verein gegründet Mustang-Freunde bündeln Interessen

12.10.2018 - Freunde von Cessnas Business Jet haben sich in einem Verein zusammengschlossen: Ende September wurde die Citation Mustang Interest Group – kurz CMIG – mit Sitz in Wuppertal gegründet. … weiter

ATLAS Active Winglets Atlas Air Service wird Tamarack-Partner

27.06.2018 - Atlas Air Service ist ab sofort offizieller Vertriebs- und Servicepartner für aktive Winglets von Tamarack. Das Produkt aus den USA ist für mehrere Citation-Muster zertifiziert. … weiter


aerokurier 1/2019

aerokurier
1/2019
27.12.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Reisereportage: Über dem Hudson
- Pilot Report: Wie fliegt die neue Jet Ranger?
- Praxis: Praxistipps für das Fliegen in den USA
- AirLeben: Forschung aus der Luft
- Segelflug: Akaflieg enthüllt AK-X
- Business Aviation: Internet im Business Jet
- Praxis: Politiker zur ZÜP
- Segelflug: Segelflug im Winter
+ 32 Seiten Special: Maintenance