17.09.2011
aerokurier

Bombardier Global 7000 und 8000 werden in Toronto gebautBombardier baut Global 7000 und 8000 in Toronto

Bombardier Aerospace hat bekanntgegeben, dass alle Flugzeugmusters der Ultralangstrecken-Business-Jet-Familie Global im Werk in Toronto endmontiert werden.

Zu den Flugzeugmustern, die bisher in der kanadischen Stadt Toronto gebaut wurden, werden sich ab sofort zwei weitere Typen hinzugesellen: Bombardier hat bekanntgegeben, auch die Endmontage der beiden Ultralangstreckenjets Global 7000 und Global 8000 in die Stadt am Lake Ontario zu vergeben. Damit werden alle vier Muster von Bombardiers Global-Familie (Global 5000, Global 6000, Global 7000 und Global 8000) in Toronto endmontiert. "Unsere Mitarbeiter im Werk Toronto haben das Wissen und die Expertise, diese beiden neuen Geschäftsreisejets zui bauen", sagte Steve Rodolfi, der Präsident von Bombardier Business Aircraft bei der Bekanntgabe der Entscheidung. "Die Endmontage der Global 7000 und Global 8000 setzt die mittlerweile 83-jährige Tradition unseres Werkes in Toronto fort."

In Toronto produziert Bombardier auch die Tragflächen für die Learjet-Muster Learjet 40 und 45 und führt die Endmontage des Turboprop-Flugzeuges Bombardier Q400 NextGen durch.

Die Innenausrüstung und Lackierung der Global-Jets soll in Montreal stattfinden, allerdings können Kunden sich auch entscheiden, ein anderes Completion Center mit der Ausrüstung zu beauftragen.

Der Global 7000 wird über eine Reichweite von 7.300 Nautischen Meilen (13.520 Kilometer) verfügen, die ihm erlaubt, Städtepaare wie Sydney-Dubai, London-Singapur oder Peking-Washington nonstop zu befliegen. Er soll ab 2016 in Dienst gestellt werden.

Der Global 8000 wird das Top-Modell von Bombardiers Ultralangstreckenfamilie: Er soll eine Reichweite von 7.900 Nautischen Meilen (14.631 Kilometer) aufweisen. Damit schafft er Strecken wie Hongkong-New York oder Sydney-Los Angeles nonstop. Der erste Gloabl 8000 soll 2017 seinen Dienst aufnehmen.



Weitere interessante Inhalte
Bombardiers neuer Business-Jet Global 7000 erreicht die Marke von 500 Testflugstunden

19.07.2017 - Die drei Flugerprobungsträger vom Bombardier haben den Meilenstein von 500 Flugstunden erreicht. Zwei weitere Prototypen befinden sich in der Endmontage. … weiter

Modellpflege Neues Interieur für Global 5000/6000

23.05.2017 - Bombardier gab im Rahmen der EBACE 2017 bekannt, die Modelle Global 5000 und 6000 mit einem neuem Interieur auszustatten. Messebesucher können eines der ersten Flugzeuge mit diesem Upgrade, eine … weiter

Schneller als gedacht Global 7000 erreicht Mach 0.995

31.03.2017 - Bei Hochgeschwindigkeitstests erreichte Bombardiers neuer Business Jet beinahe Mach 1. Damit übertrifft die Global 7000 sogar ihre angegebene Maximalgeschwindigkeit. … weiter

Business Jet Bombardier Global 7000 — Totgeglaubte leben länger

29.03.2017 - Nachdem Branchenexperten das Scheitern von Bombardiers Global-7000-Programm prophezeiten und das Unternehmen allgemein auf wackeligen Beinen sahen, markiert der Erstflug des neuen Jets einen wichtigen … weiter

Ruag Aviation Neuer Innenraum für eine Global 5000

28.03.2017 - Ruag München hat das Upgrade und die Umgestaltung des Interieurs einer neuen und nun in Indien registrierten Bombardier Global 5000 abgeschlossen. … weiter


aerokurier 12/2017

aerokurier
12/2017
22.11.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: TAF3 Flamingo
- Messebericht: NBAA-BACE
- Übungen Flugpraxis
- Sicherheit von Elektroantrieben
- Segelfliegertag 2017
- Schulgleiter SG38 am Gummiseil
- Konferenz zur Flugsicherheit

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt