15.01.2008
aerokurier

Aero-Dienst Nürnberg erweitert Portfolio

Auf der EBACE in Genf hat der Aero-Dienst Nürnberg zwei wichtige Herstellerzulassungen erhalten.

Falcon 2000EX

 

 

Sowohl Bombardier Business Jets als auch Dassault Falcon sprachen dem Aero-Dienst die Zulassung als Authorized Service Facility (autorisierte Kundendienstwerft) für Learjet- und Challenger-Muster beziehungsweise Authorized Service Center (autorisiertes Kundendienstzentrum) für die Falcon 2000EX EASy (siehe Foto links) aus. 'Der Aero-Dienst betreut und wartet schon seit den späten siebziger Jahren Learjets, und wir sind stolz, nun den gleichen Service- und Wartungsdienst auch Challenger-Betreibern anbieten zu können,' sagte Martin Bauer, einer der beiden Aero-Dienst Geschäftsführer.

In den nächsten Monaten wird der Aero-Dienst seine Kapazitäten in Nürnberg durch einen Hallenneubau um 1500 m² Hallenfläche auf 4000 m² erweitern. Die Firma will neben Falcon 2000EX EASy künftig auch die Falcon 900EX EASy betreuen und hofft, auch hier die Zustimmung des Herstellers bis Ende des Jahres zu erhalten. (VKT)



 







aerokurier 06/2018

aerokurier
06/2018
23.05.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- PA-22 Pacer: Pipers frühe Shortwing
- Segelflug: 50 Jahre ASW 15
- Pilot Report: Niki Kallithea und Lightning
- Praxis: Mit dem UL zwischen Boeing und Airbus
- Luftrecht: Luftsportgeräte im gewerblichen Betrieb