30.08.2018
aerokurier

airplus Maintenance GmbHService für russisch registrierte Flugzeuge

Die airplus Maintenance GmbH mit Hauptsitz in Friedrichshafen wurde von der russischen Luftfahrtbehörde auditiert und hat jetzt die Zulassung für die Wartung russisch registrierter Flugzeuge erhalten.

Airplus Maintenance GmbH Team vor Jet

Das Team der airplus Maintenance GmbH darf jetzt auch Kunden mit russisch registrierten Flugzeugen bedienen. Foto und Copyright: airplus Maintenance GmbH  

 

Mit diesem Schritt erweiteret airplus sein Einzugsgebiet und bietet nun Wartungslösungen für russisch registrierte Flugzeuge im Herzen Europas an. "Die Erschließung des russischen Marktes stellt einen weiteren Meilenstein in der jüngsten Unternehmensgeschichte dar und ergänzt das umfangreiche Leistungsportfolio", schreibt airplus.

Die Firma airplus Maintenance bietet am Standort Friedrichshafen Instandhaltungsreparaturen und Überholungen von Flugzeugen der Geschäftsluftfahrt und der Allgemeinen Luftfahrt an. Zweigstellen gibt es unter anderem in Finsterwalde und Abu Dhabi. Das Unternehmen verfügt über die EASA-Genehmigung für Design, Produktion und Flugzeugwartung. In den Hangars sind Arbeiten an Flugzeugen bis zur Größe einer Boeing 737 möglich. Zum Angebot gehören Wartung, Inspektionen, Ersatzteile, Reparaturen, Avionik-Upgrades, Ausrüstungsinstallationen, Modifikationen, Kabinenumbauten und weitere Dienstleistungen. Die airplus Maintenance GmbH wurde kürzlich von der Porta Air Service Unternehmensgruppe übernommen.




aerokurier 11/2018

aerokurier
11/2018
24.10.2018

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report: Benzin oder Strom? Magnus Fusion und eFusion im Vergleich
- Segelflug: Perlan Project – Flug auf 23000 Meter
- Business Aviation: Rolls-Royce-Turbinen aus Dahlewitz
- Praxis: Tanken – aber richtig!
- Praxis: Absturz nach der Umkehrkurve
- Reportage: Bahamas-Reise
- Magazin: 50 Jahre VDP
- AirLeben: 190-Nachbau fliegt!