13.08.2013
aerokurier

MT-Propeller feiert zwei HighlightsMT-Propeller feiert zwei Highlights

MT-Propeller aus Straubing verzeichnet in diesem Jahr zwei Highlights in seiner erfolgreichen Propeller-Produktion.

Mooney M20R mit MT-Propeller

Mooney M20R mit MT-Propeller. Foto: ae-Dokumentation  

 

Highlight Nummer eins: Der weltgrößte Hersteller von Holz-Composite-Propellern, erhielt im Juli 2013 seine 125. ergänzende Musterzulassung (STC). Das STC wurde von der FAA (USA) zertifiziert und gilt für die zweimotorige Mitsubishi MU-2B, die mit High-Performance-Composite-Propellern der jünsten Generation ausgestattet wurde. Der Fünf-Blatt-Prop reduziert die Kabinengeräusche von 105 dB(A) auf 90 dB(A) und führt laut MT-Propeller zur Verbesserung von Start-, Steig- und Reiseleistung des Flugzeugs. Zudem reduzieren die leichteren Blätter das Leergewicht des Flugzeugs und verringern auch das Risiko eines Heißstarts dank schnellerer Startsequenz.

Highlight Nummer zwei: Im Laufe von 32 Jahren baute MT-Propeller 50000 Propellerblätter, die allesamt mehr als 110 Millionen Flugstunden produzierten. Besonders stolz ist das bayerische Unternehmen auf seinen hervorragenden Sicherheitsrekord, der einer der besten in der Allgemeinen Luftfahrt ist: Nicht eine einzige der MT-Luftschrauben hatte je eine gefährliche Fehlleistung im Fluge. 

MT-Propeller baut derzeit 30 verschiedene Propellermodelle,vom Zwei-Blatt-Prop (mit und ohne elektrische Blattverstellung) bis hin zum Sechs-Blatt-Propeller. Der Verstellpropeller ist für Flugzeuge mit bis zu 5000 PS Leistung geeignet und seine variable Blattverstellung wird hydaulisch kontrolliert.

Die modernen Holz-Composite-Blätter von MT-Propeller verfügen über unbegrenzte Laufzeiten und können im Fall einern Beschädigung - beispielsweise durch FOD am Boden - repariert werden.

MT-Propeller bedient etwa 90 Prozent der europäischen Luftfahrtindustrie und 30 Prozent des US-Marktes.



Weitere interessante Inhalte
GAMA Quartals-Report Plus bei Kolbenmotormuster und Business-Jets

16.08.2017 - Gemischte Ergebnisse gab es für die Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt im ersten Halbjahr 2017. Mit einem Wert von neun Milliarden US Dollar wurden von Januar bis Juni 995 Flugzeuge ausgeliefert. … weiter

Erfolgsmodell 1500. Pilatus PC-12 ausgeliefert

01.07.2017 - In Stans übernahm der Royal Flying Doctor Service of Australia Im Rahmen einer großen Feier das Jubiläumsflugzeug der PC-12-Serie. … weiter

Hartzell Propeller 200. Fünfblatt-Prop ausgeliefert

07.06.2017 - Der US-amerikanische Hersteller konnte seit der Einführung seines neuen Propellers bereits über 200 Exemplare für den Einsatz an Pilatus´ PC-12 ausliefern. … weiter

Cessna Denali Erste Prototypen werden gebaut

31.05.2017 - Auf der diesjährigen EBACE in Genf sorgte Cessnas neuer Turboprop für Gesprächsstoff, da die Montage der ersten beiden Testflugzeuge in Wichita begonnen hat. … weiter

Neues Turboprop-Modell Piper M600 erhält EASA-Zulassung

22.05.2017 - Auf der EBACE in Genf konnte Piper die lange ersehnte europäische Zulassung für sein Spitzenmodell M600 verkünden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt