02.12.2010
aerokurier

FAA Lizenzen AnforderungNeue FAA-Lizenzen im Anmarsch

Die Zeiten, in denen sich eine verlorengegangene Pilotenlizenz einfach so per Brief und Überweisung von zwei Dollar ersetzen ließ, scheinen schon bald für immer vorbei zu sein. Das 2004 verabschiedete US Intelligence Reform and Terrorism Prevention Law will es so.

Danach sollen innerhalb eines Zeitraumes von vier bis fünf Jahren Pilotenlizenzen eingeführt werden, die nicht gefälscht werden können. Sie werden nicht nur ein Foto des Lizenzinhabers tragen, sondern auch ein biometrisches Identifikationsmerkmal.

Während sich die FAA nur mit einem Foto in Passqualität zufriedengeben würde, will die gestrenge Transportation Security Administration (TSA) mehr. Welche Anforderungen letztlich gelten werden, muss sich zeigen. Die neue Lizenz soll mindestens 22 Dollar kosten.

Um die bisherige Lizenz gegen eine neue einzutauschen, gilt es eines der 96 Flight Standards District Offices in den USA persönlich aufzusuchen. Piloten außerhalb der USA können sich an einen der 2700 FAA Designees wenden. Deren Service ist allerdings nicht umsonst. Zu den geschätzten 22 Dollar wird sich folglich noch ein Betrag x hinzugesellen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App