03.04.2009
aerokurier

AERO 2009 DFS stellt elektronisches Logbuch vorAERO 2009: DFS stellt elektronisches Flugbuch vor

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hat auf der AERO in Friedrichshafen ein elektronisches Flugbuch für Piloten vorgestellt. Es kann jedoch viel mehr als nur die Flugzeiten einfach zu verwalten.

DFS Aviator Elogbook_2

AVIATOR eLogbook Software der DFS bietet zahlreiche Features für PPL und Berufspiloten gleichermaßen (C) Foto: aerokurier / Heiko Stolzke  

 

Unterschiedliche Termine für die Verlängerung von Lizenzen, Berechtigungen und Medical, Fristeinhaltung für Mindeststunden und vieles mehr verlangt die JAR-FCL von den Piloten. Die DFS hat in Friedrichshafen auf der AERO 2009 das Aviator eLogbook vorgestellt, das dem Piloten die lästige Erfassung und Verwaltung von Flugzeiten und Terminen erleichtert.

Das digitale Flugbuch ist nicht nur für IFR- oder Berufspiloten programmiert, sondern kann auch das Leben von VFR- oder UL-Piloten und Fluglehrern leichter machen. Es ist auf deutsch und englisch verfügbar und kann sehr einfach mit wenigen Mausklicks auf die Bedürfnisse des Nutzers eingestellt werden.

Dem Programm hinterlegt sind eine Flugplatz- und Flugzeugdatenbank, die beide vom Nutzer erweitert werden können. Über 9.000 Flugplätze und mehr als 3.000 Flugzeugmuster sind verfügbar. Die Datenbanken müssen nicht online aufgerufen werden, sie werden mit auf der CD geliefert und lokal auf dem PC gespeichert.

Die Handhabung des Programms ist sehr intuitiv, und die Eingabe der Flugdaten ist denkbar einfach. Seine Stärken zeigt das Programm bei der Auswertung der Daten, die man nach verschiedenen Kriterien filtern kann: Flugzeit in einem bestimmten Zeitraum, Flugzeit auf einem bestimmten Muster, Flüge zu einem bestimmten Platz, etc. Kein lästiges Rechnen - und kein ärgerliches Verrechnen mehr. Das Aviator eLogbook gibt die Daten in einem JAR-FCL-konformen Standard aus und bietet natürlich auch die Möglichkeit, sie auszudrucken. "Wir entwickeln das Programm ständig weiter," sagte Oliver Meyer von der DFS aerokurier online. "Wir haben hier auf der AERO interessante Anregungen von Besuchern bekommen." AERO-Besucher können sich das Programm auf dem Stand der DFS in Halle A7 vorführen lassen.

Selbst bei der Flugplanung kann das Aviator eLogbook den Piloten unterstützen. Gibt man die Kennung eines Flugplatzes ein, erscheint ein Fenster und zeigt den Platz in Google Maps. Zusätzlich informiert das Programm den Piloten über die Sonnenauf- und Untergangszeit am Platz. 

Auch Vereine können das eAviator Logbook für die Erfassung der Flugzeiten ihrer Flugzeuge nutzen. Die Software erlaubt eine Vielzahl von Nutzern. Derzeit kostet das Programm 79 Euro und ist über die DFS oder den Flugbedarfshandel zu bekommen.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App