22.05.2014
aerokurier

72-Prozent-Nachbau des KlassikersUL-Storch startet zum Erstflug

Auf dem UL-Gelände Roßberg (Becherbach) in der Pfalz ist ein Storch im UL-Format zum ersten Mal gestartet. Der Bausatz stammt vom tschechischen Flugzeugbauer Podesva Air.

UL-Storch Podesva gebaut von Uli Sittel

Das Flugbild des verkleinerten Storchs soll dem des Originals schon ziemlich nahe kommen. Das Schmuckstück wird künftig öfter am Himmel über der Pfalz zu sehen sein. Foto und Copyright: Sittel  

 

Ende April hob der verkleinerte Nachbau des historischen Kurzstarters zum Erstflug ab. Am Steuer saß Petr Podesva, der drei Flüge mit jeweils unterschiedlichen Propellern unternahm.

Eigentümer und Erbauer des Storchs ist Uli Sittel. Er hat das komplette Jahr 2013 an seinem Traum vom ultraleichten Storch gearbeitet. Auch an der Konstruktion – der Storch basiert in Teilen auf der Zelle der ultraleichten Cubby – hat Sittel mitgewirkt.

UL-Storch Podesva im Bau

Ein Foto aus der Bauphase. Foto und Copyright: Sittel  

 

Bislang ist der Storch von Poedsva Air ein Einzelstück. Dementsprechend aufwändig war und ist es auch, das Flugzeug abzustimmen. Viel Arbeit hat Uli Sittel in die optimale Kühlung des Walter Micron IIIC (60 kW/82 PS) gesteckt. Auch an den Vorflügeln war Feinschliff nötig. Nach ausgiebiger Suche scheint jetzt endlich ein passender Propeller gefunden, der in den kommenden Tagen aus Tschechien geliefert werden soll.

Der Storch ähnelt stark dem originalen Fieseler Fi 156 Storch aus den 1930er Jahren. Das UL ist ein 72-Prozent-Nachbau mit vergleichbaren Qualitäten in den Disziplinen Langsamflug und Kurzstart. Der Hersteller, Podesva Air, produziert auch die FK 131 Jungmann, Peter Funks Nachbau der Bücker Jungmann. Diese wird übrigens ebenfalls vom Walter Micron IIIC angetrieben.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
UL-Helikopter Weg frei zur Zulassung

28.11.2016 - Mit der Bundesratsentscheidung vom vergangenen Freitag rückt die Zulassung von Ultraleicht-Hubschraubern in greifbare Nähe. Bis zur AERO soll es laut DAeC-Luftsportgerätebüro so weit sein. … weiter

Tragschrauber und E-Motorrad Trixy Aviation TrixyFormer

22.11.2016 - Ein Tragschrauber, der seinen Piloten nach der Landung bis in die Innenstadt bringt– das klingt schwer nach einem Werk Daniel Düsentriebs. Rainer Farrag hat diese Vision mit dem TrixyFormer … weiter

Interview Michael Platzer – Der Kiebitz und sein Vater

21.11.2016 - Mit dem Kiebitz schuf Michael Platzer eine kleine Legende der Ultraleichtszene. Auch gut 30 Jahre nach dem Erstflug kann er nicht von seinem Kind lassen und nimmt noch immer jedes Exemplar persönlich … weiter

Ultraleichtflugzeuge Wichtiger Schritt zu 600 Kilogramm

18.11.2016 - Am 10. November wurde im Ausschuss für Verkehr und Tourismus des Europäischen Parlaments ein Beschluss angenommen, der die Massegrenzen für ULs auf 600 Kilogramm MTOM bei 350 Kilogramm Leergewicht … weiter

Expansion Pipistrel baut Netz in Asien aus

16.11.2016 - Der slowenische Hersteller unterzeichnete jüngst einen Vertrag mit der chinesischen Sino GA Group. Hauptziel dieser Zusammenarbeit ist, die Regionen China, Ost-Asien und den Asien-Pazifik-Raum mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App