20.08.2009
aerokurier

UL Treffen ParchimTL-Ultraleicht Treffen am Flugplatz Parchim

Zahlreiche Flugzeuge des tschechischen Leichtflugzeugbauers TL Ultralight kamen am Wochenende aus ganz Deutschland nach Parchim eingeflogen. Condor, Star, Sting und ein Exemplar des brandneuen Composite-Schulterdeckers TL 3000 Sirius waren vertreten, begleitet von befreundeten Piloten auf vielen anderen UL-Typen.

Eingeladen hatten Eginhard Schmuhl und Peter Lattmann von Ultraleicht Nord, der norddeutschen TL-Vertretung. Mengen war der mit 621 Kilometer am weitesten entfernte Startplatz.

Am Samstagvormittag schleppte die TL 96 Sting den doppelsitzigen Segler Puchaz zur Trudeleinweisung, bevor anschließend zwei Konvois über die Seen Mecklenburgs nach Peenemünde aufbrachen. In kürzester Zeit landeten dort über zwanzig ULs. Auf dem Programm stand der Besuch des „Historisch-Technischen Informationszentrums“, das anschaulich über die Raketentechnik der Heeresversuchsanstalt des Dritten Reichs informiert. Der Rückflug führte entlang der Ostseeküste an Rügen vorbei über Rostock zur Landeshauptstadt Schwerin.

Am Abend nutzten viele Piloten die Möglichkeit zu Probeflügen auf der TL 3000 Sirius und dem ultraleichten Motorsegler Viva, konstruiert von TL-Musterbetreuer Martin Wezel. Sonntags hieß es, frühzeitig Abschied zu nehmen, denn starker Gegenwind aus Südwest und Gewitter für den frühen Nachmittag waren vorhergesagt.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App