16.09.2014
aerokurier

Bahn frei für Elektro-ULs und Tragschrauber Nach 30 Jahren: Schweiz lockert UL-Verbot

Der Schweizer Bundesrat hat das Verbot von Ultraleichtflugzeugen teilweise aufgehoben. Am 1. Obktober 2014 tritt die Änderung der Luftfahrtverordnung in Kraft, die Tragschraubern und ULs mit mit Elektroantrieb den Weg ebnen soll.

eSpyder Elektro-UL fliegt und startet hi

Elektro-ULs wie der eSpyder dürfen demnächst auch in der Schweiz zugelassen werden. Foto und Copyright: Yuneec/GWI  

 

Ab dem 1. Oktober können folgende Luftfahrzeuge in der Schweiz zugelassen werden: Tragschrauber mit Verbrennungsmotor oder Elektroantrieb, aerodynamisch gesteuerte Flugzeuge mit Elektroantrieb, Trikes und Gleitschirme, die mit Fahrgestell und Elektroantrieb ausgerüstet sind.

Tragschrauber parken in Reihe

Auch Tragschrauber dürfen demnächst in der Schweiz zugelassen werden. Foto und Copyright: AutoGyro  

 

Der Betrieb von Ultraleichtflugzeugen ist in der Schweiz seit 1984 verboten. Betroffen waren bis dato Geräte mit einer Flächenbelastung von weniger als 20 kg/m2.

Seit 2005 besteht allerdings die Möglichkeit, so genannte Ecolight-Flugzeuge in der Schweiz zuzulassen, die aus Schweizer Sicht als besonders umweltfreundlich gelten. Diese müssen die deutschen Vorschriften LTF-UL erfüllen, um starten zu dürfen. Aktuell sind lediglich 32 Ecolight-Flugzeuge im Luftfahrzeugregister eingetragen. 15 Muster sind zugelassen.

Zusatztank für Pioneer 300

"Klassische" Dreiachser wie etwa die Pioneer 300 dürfen in der Schweiz schon seit 2005 als Ecolight starten. Foto und Copyright: Holland-Moritz  

 

Der Bundesrat begründet die aktuelle Gesetzesänderung damit, dass die meisten modernen ULs ohnehin eine Flächenbelastung von mehr als 20 kg/m2 haben. Seit dem Erlass des Verbotes seien zudem erhebliche technische Fortschritte erzielt worden. Auch gab es rechtliche Bedenken gegen das Verbot. Wörtlich heißt es: „Leitgedanken bei der Definition der neu zuzulassenden Luftfahrzeuge waren die Förderung von Elektroantrieben, ein gewisses Substitutions- und Innovationspotential sowie ein angemessenes Sicherheitsniveau.“

Für die neu zugelassenen Luftfahrzeuge gilt Flugplatzpflicht. Auf den Flughäfen Zürich und Genf ist der Betrieb dieser Luftfahrzeuge mit Ausnahme der Ecolight-Flugzeuge nicht gestattet. Für alle neu zugelassenen Luftfahrzeuge gelten die gleichen strengen Emissionsgrenzwerte wie für die bestehenden Ecolights. Schließlich werden im Vergleich zum Ausland strengere Anforderungen an die Piloten verlangt.

Der Verband Swiss Microlight Flyers kritisiert, dass der Bundesrat nicht auch elektrisch angetriebene Hängegleiter mit Fußstart berücksichtigt hat.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
UL-Helikopter Weg frei zur Zulassung

28.11.2016 - Mit der Bundesratsentscheidung vom vergangenen Freitag rückt die Zulassung von Ultraleicht-Hubschraubern in greifbare Nähe. Bis zur AERO soll es laut DAeC-Luftsportgerätebüro so weit sein. … weiter

Tragschrauber und E-Motorrad Trixy Aviation TrixyFormer

22.11.2016 - Ein Tragschrauber, der seinen Piloten nach der Landung bis in die Innenstadt bringt– das klingt schwer nach einem Werk Daniel Düsentriebs. Rainer Farrag hat diese Vision mit dem TrixyFormer … weiter

Interview Michael Platzer – Der Kiebitz und sein Vater

21.11.2016 - Mit dem Kiebitz schuf Michael Platzer eine kleine Legende der Ultraleichtszene. Auch gut 30 Jahre nach dem Erstflug kann er nicht von seinem Kind lassen und nimmt noch immer jedes Exemplar persönlich … weiter

Ultraleichtflugzeuge Wichtiger Schritt zu 600 Kilogramm

18.11.2016 - Am 10. November wurde im Ausschuss für Verkehr und Tourismus des Europäischen Parlaments ein Beschluss angenommen, der die Massegrenzen für ULs auf 600 Kilogramm MTOM bei 350 Kilogramm Leergewicht … weiter

Expansion Pipistrel baut Netz in Asien aus

16.11.2016 - Der slowenische Hersteller unterzeichnete jüngst einen Vertrag mit der chinesischen Sino GA Group. Hauptziel dieser Zusammenarbeit ist, die Regionen China, Ost-Asien und den Asien-Pazifik-Raum mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App