30.09.2014
aerokurier

Schwimmer saugen sich vollDULV warnt Rotax-Piloten

In den Vergasern verschiedener Rotax-Motoren kann es dazu kommen, dass sich die Schwimmer mit Benzin vollsaugen. Der DULV hat eine entsprechende Sicherheitsmitteilung veröffentlicht; der Hersteller BRP-Powertrain verspricht, in Kürze eine Lösung zu präsentieren.

Rotax Schwimmerkammer

Die Schwimmer einiger Rotax-Motoren saugen sich mit Benzin voll. Auf dem Foto sind die unterschiedlichen Schwimmerstände gut zu erkennen. Foto und Copyright: Achim van der Meulen  

 

Die Verunsicherung unter Rotax-Besitzern ist groß: Einige Motoren sind durch rauen Lauf im unteren Drehzahlbereich aufgefallen. Auch zum Überlaufen von Benzin soll es gekommen sein. Ursache sind Vergaserschwimmer, die sich mit Benzin vollsaugen, somit schwerer werden und ihre regulierende Funktion nur noch eingeschränkt erfüllen.

Der DULV hat darauf mit einer Sicherheitsmitteilung reagiert. Zunächst hat der Verband die Vergaser eines drei Monate und 70 Stunden jungen Rotax 912 untersucht und darin ebenfalls vollgesaugte Vergaserschwimmer vorgefunden. Die untersuchten Schwimmer, heißt es, zeigten in einer Kammer deutliche Unterschiede in der Höhe der Schwimmerstände auf. Während ein ebenfalls untersuchter Schwimmer älterer Bauart 3 Gramm wiegt, sind die Schwimmer aus dem neuen Motor mit 4,3 bis 9 Gramm deutlich schwerer. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt der Verband Piloten und Rotax-Besitzern, die Schwimmerkammern regelmäßig zu kontrollieren. Genaue Anweisungen gibt es im Original-Dokument des DULV.

Die Sicherheitsmitteilung 01/2014 wurde ohne Abstimmung mit dem Hersteller BRP-Powertrain veröffentlicht. Der deutsche Vertreter, die Firma Franz aus Schechen, bestätigte im Gespräch mit dem aerokurier die Materialprobleme mit den Schwimmern. BRP-Powertrain arbeite in Österreich an einer Lösung. Betroffen sind vermutlich die Viertakt-Flugmotoren 912, 912 S, 914 sowie möglicherweise auch Zweitakter-Motoren – zu den Baujahren lässt sich noch keine Aussage treffen.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
UL-Helikopter Weg frei zur Zulassung

28.11.2016 - Mit der Bundesratsentscheidung vom vergangenen Freitag rückt die Zulassung von Ultraleicht-Hubschraubern in greifbare Nähe. Bis zur AERO soll es laut DAeC-Luftsportgerätebüro so weit sein. … weiter

Tragschrauber und E-Motorrad Trixy Aviation TrixyFormer

22.11.2016 - Ein Tragschrauber, der seinen Piloten nach der Landung bis in die Innenstadt bringt– das klingt schwer nach einem Werk Daniel Düsentriebs. Rainer Farrag hat diese Vision mit dem TrixyFormer … weiter

Interview Michael Platzer – Der Kiebitz und sein Vater

21.11.2016 - Mit dem Kiebitz schuf Michael Platzer eine kleine Legende der Ultraleichtszene. Auch gut 30 Jahre nach dem Erstflug kann er nicht von seinem Kind lassen und nimmt noch immer jedes Exemplar persönlich … weiter

Ultraleichtflugzeuge Wichtiger Schritt zu 600 Kilogramm

18.11.2016 - Am 10. November wurde im Ausschuss für Verkehr und Tourismus des Europäischen Parlaments ein Beschluss angenommen, der die Massegrenzen für ULs auf 600 Kilogramm MTOM bei 350 Kilogramm Leergewicht … weiter

Garmin Pilot 8.5 Neue Funktionen auf dem iPad

17.11.2016 - Mit dem Software Update 8.5 erhält der Garmin Pilot für Mobilgeräte von Apple eine Reihe neuer Funktionen für die Flugvorbereitung und Navigation. Garmin Pilot wird mit der Version 8.5 immer mehr zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App