15.04.2015
aerokurier

AERO-Premiere der ExtraklasseRisen: Top-UL aus der Schweiz

Konstrukteur Alberto Porto hat seine Risen heute feierlich der Öffentlichkeit präsentiert. Es ist eines der Top-ULs auf der AERO.

AERO 2015 - UL Risen

Der Prototyp der Risen hat bereits eine ausgiebige Flugerprobung hinter sich. Foto und Copyright: Holland-Moritz  

 

Die Risen von Swiss Excellence Airplanes soll in allen Belangen Maßstäbe setzen. Nur das Beste vom Besten, verspricht Konstrukteur Alberto Porto, der seine Idealvorstellung eines Flugzeugs in die Tat umgesetzt hat. 

Versprochen werden mehr als 300 km/h Reisegeschwindigkeit und mehr als 7 m/s Steigen – dabei werkelt unter der Cowling ein Rotax 912 S mit den klassenüblichen 74 kW/100 PS. Um diese Eckdaten zu erreichen, hat Porto sämtliche Register gezogen. Das UL hat eine extrem flache Linie, ein widerstandsarmes V-Leitwerk und ein elektrisches Einziehfahrwerk. Der selbst entworfene Dreiblatt-Propeller ist Garant für kurze Startstrecken, bestes Steigen und flottes Reisen. Die Kabine ist äußerst komfortabel ausgestattet. Auch bei der Avionik wurde natürlich nicht gespart: Das SkyView Touch von Dynon dominiert das Panel. Konsequenter Einsatz von Kohlefaser-Sandwich soll eine UL-konforme Leermasse ermöglichen. 

Der Prototyp der Risen hat bereits eine ausgiebige Flugerprobung hinter sich. Auf der Messe ist jetzt zum ersten Mal die Serienversion zu sehen. Zurzeit arbeitet Swiss Excellence Airplanes am Aufbau einer Produktion in Lugano, Schweiz. Nicht nur in Sachen Technik, sondern auch beim Preis sichert sich die Risen einen Spitzenplatz in der UL-Klasse: 240.000 Euro plus Steuer kostet das fliegende Meisterstück.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
ICON A5 Leitender Ingenieur stirbt bei Absturz

09.05.2017 - Ein Amphibienflugzeug von ICON Aircraft ist in der Nähe des Testgeländes des Herstellers verunglückt. Beide Insassen sind bei diesem Unfall ums Leben gekommen. … weiter

Überladung Luftrecht: Vertrag oder Gefälligkeit?

29.04.2017 - Ein UL verunglückt mit zwei Personen an Bord, der Pilot stirbt. Im Rechtsstreit um Ansprüche des Mitfliegers haben Gerichte nach sieben Jahren ein Urteil gefällt. … weiter

GP 15 Jet A AERO 2017: Peszke Glider steigt in Rennklasse ein

07.04.2017 - GP Glider beschränkt sich nicht mehr auf ULs und auf die 13,5-Meter-Klasse. Auf der AERO zeigt der polnische Hersteller mit Produktionsstätten in der Slowakei ein Modell für die Rennklasse, die GP 15 … weiter

In Eisenach geht's weiter AERO 2017: Flight Design präsentiert neues LSA in Friedrichshafen

07.04.2017 - Dass der vor allem für seine ULs bekannte deutsche Flugzugbauer auch die Echo-Klasse kann, hat er bereits mit der CTLS-ELA bewiesen. Nun kommt ein neuer Tiefdecker hinzu. … weiter

Ultraleichtdoppeldecker AERO 2017: Stampe SV4-RS erhält VVZ

07.04.2017 - Raoul Severin hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Legende wiederaufleben zu lassen und 2011 das Projekt Stampe SV4-RS ins Leben gerufen. Pünktlich zur AERO erhielt er die VVZ für den … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App