16.11.2014
aerokurier

Neufassung der LuftPersV Änderungen für UL-Piloten

Am 7. November hat der Bundesrat einer Neufassung der Verordnung über Luftfahrtpersonal (LuftPersV) zugestimmt. Sie beinhaltet einige Vereinfachungen für UL-Piloten.

Eurostar SL Air-to-Air

UL-Fliegen wird ein bisschen unbürokratischer. Foto und Copyright: Holland-Moritz  

 

Aus dem Vorhaben der Verbände DULV und DAeC, das UL-Fliegen ohne Medical zu ermöglichen, ist nichts geworden. Die Bundesländer Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern hatten den Vorstoß im Vorfeld der Bundesratssitzung abgelehnt. Dennoch bringt die überarbeitete Verordnung, die in Kürze in Kraft tritt, eine Medical-Erleichterung mit sich. Künftig genügt für UL-Piloten das vereinfachte LAPL-Tauglichkeitszeugnis. Wesentlicher Vorteil: Piloten über 50 Jahre müssen nur alle zwei Jahre zum Fliegerarzt, und nicht wie beim Klasse-2-Medial, jedes Jahr.

Zudem werden folgende Voraussetzungen für den Lizenzerwerb entfallen: Erklärung über laufende Strafverfahren, Führungszeugnis
, Auszug aus dem Verkehrszentralregister, Sofortmaßnahmen am Unfallort/Führerschein  

Ebenfalls neu ist, dass UL-Lizenzen künftig unbefristet erteilt werden. Eingetragene Berechtigungen müssen wie bisher erhalten und verlängert werden. 

Die theoretische Prüfung darf höchstens dreimal wiederholt werden, andernfalls ist keine weitere Ausbildung möglich. Zwischen theoretischer und praktischer Prüfung dürfen höchstens drei Jahre liegen. 

Hintergrund der Änderungen ist eine Anpassung von nationalem an europäisches Recht. Die neuen Regelungen treten in Kürze mit der amtlichen Veröffentlichung in Kraft. 

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
UL-Helikopter Weg frei zur Zulassung

28.11.2016 - Mit der Bundesratsentscheidung vom vergangenen Freitag rückt die Zulassung von Ultraleicht-Hubschraubern in greifbare Nähe. Bis zur AERO soll es laut DAeC-Luftsportgerätebüro so weit sein. … weiter

Tragschrauber und E-Motorrad Trixy Aviation TrixyFormer

22.11.2016 - Ein Tragschrauber, der seinen Piloten nach der Landung bis in die Innenstadt bringt– das klingt schwer nach einem Werk Daniel Düsentriebs. Rainer Farrag hat diese Vision mit dem TrixyFormer … weiter

Interview Michael Platzer – Der Kiebitz und sein Vater

21.11.2016 - Mit dem Kiebitz schuf Michael Platzer eine kleine Legende der Ultraleichtszene. Auch gut 30 Jahre nach dem Erstflug kann er nicht von seinem Kind lassen und nimmt noch immer jedes Exemplar persönlich … weiter

Ultraleichtflugzeuge Wichtiger Schritt zu 600 Kilogramm

18.11.2016 - Am 10. November wurde im Ausschuss für Verkehr und Tourismus des Europäischen Parlaments ein Beschluss angenommen, der die Massegrenzen für ULs auf 600 Kilogramm MTOM bei 350 Kilogramm Leergewicht … weiter

Expansion Pipistrel baut Netz in Asien aus

16.11.2016 - Der slowenische Hersteller unterzeichnete jüngst einen Vertrag mit der chinesischen Sino GA Group. Hauptziel dieser Zusammenarbeit ist, die Regionen China, Ost-Asien und den Asien-Pazifik-Raum mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App