27.11.2013
aerokurier

Flugplatz Taucha Diebe stehlen Motoren

Im Zeitraum vom 13. bis zum 14.11.2013 haben Unbekannte am Flugplatz Taucha bei Leipzig einen mehrfach gesicherten Lagercontainer aufgebrochen und daraus die Motoren von Trikes und Motorschirmen entwendet.

Motorendiebstahl Taucha

Die Diebe haben zahlreiche Antriebe von Motorschirmen und Trikes entwendet. Foto und Copyright: Ronny Schäfer  

 

Betroffen ist das X-Ray Flugsportzentrum Leipzig. Die Diebe hinterließen Käfige, Tanks und Propeller, teilweise mit starken Beschädigungen. Alle Spuren deuten auf eine zielgerichtete Aktion hin. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

An dieser Stelle veröffentlichen wir eine Liste mit den Seriennummern der gestohlenen Motoren. Informationen zum Verbleib des Diebesguts nimmt Ronny Schäfer unter +49 172 3428888 oder info@propellermann.de entgegen.

  • Hirth F33 #471
  • Solo 220 #2550
  • Solo 220 #2601
  • Solo 220 #1817
  • Solo 220 #1048
  • Solo 220 #1915
  • Snap 110 #290
  • Simonini 200 #873
  • Simonini 200 #1612
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Thermikassistent für den Segelflug App-gesteuert zielsicher die Aufwinde zentrieren

24.02.2017 - Um das Zentrieren der Thermik zu erleichtern, hat das Lehrgebiet Rechnerarchitektur von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann an der FernUniversität in Hagen einen Thermikassistenten für den Segelflug … weiter

Oldtimer Denkmalflugzeug: Kranich III

24.02.2017 - Im November erhielt die Flotte der in Deutschland als bewegliches technisches Denkmal registrierten Flugzeuge Zuwachs. In Ratzeburg bekam ein Kranich III diesen Status. Doch ging es bei der … weiter

Business Jet Erster Platz für Embraer Phenom 300

24.02.2017 - Laut aktuellem GAMA-Report wurden im vergangenen Jahr 63 Exemplare des Embraerjets ausgeliefert. Der Phenom 300 belegt damit den ersten Platz in seiner Klasse. … weiter

Deutschlandflug 2017 Anmeldung hat begonnen

23.02.2017 - Der Deutschlandflug gilt als Zuverlässigkeitsprüfung für Motorflieger und dient auch der fliegerischen Weiterbildung, dem Sicherheitstraining sowie der Nachwuchsförderung. Drei Jugendmannschaften … weiter

Wingly kooperiert mit Allianz und SSAM Verspieren Neuer Versicherungsschutz bei Wingly

23.02.2017 - Um Piloten vor Haftungsansprüchen zu schützen, bietet Wingly eine neue Versicherung an: Sie deckt Passagiere, deren Gepäck sowie Dritte am Boden bis zu einer Millionen Euro ab und gilt für jeden über … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App