25.04.2013
aerokurier

Junkers Profly schießt aus

Der durch seine Rettungsgeräte bekannte Hersteller aus Kulmbach hat sein System für Tragschrauber soweit fertig, dass nur noch ein Realversuch mit einem ferngesteuerten Gyrocopter unter Federführung von LBA und DLR durchgeführt werden muss.

Junkers_Profly (JPG)

Bei Auslösung wird der 98 Quadratmeter große Schirm seitlich herausgeschossen und vorher die Motorzündung unterbrochen. Foto und Copyright: Toni Ganzmann  

 

Bei Auslösung wird der 98 Quadratmeter große Schirm seitlich herausgeschossen und vorher die Motorzündung unterbrochen. Damit die Leine des Schirmes durch den noch drehenden Rotor nicht zusammengedrillt wird, sitzt ein Entdraller zwischen dem Stahlkabel, das am Mast befestigt ist und dem Aramidseil des Schirmes. Die Sinkgeschwindigkeit liegt so bei 5 – 6 m/sec.

Der Preis des 10 kg wiegenden Rettungsgerätes wird nach Zulassung bei etwa 3.500 € liegen.



Weitere interessante Inhalte
ICON A5 Leitender Ingenieur stirbt bei Absturz

09.05.2017 - Ein Amphibienflugzeug von ICON Aircraft ist in der Nähe des Testgeländes des Herstellers verunglückt. Beide Insassen sind bei diesem Unfall ums Leben gekommen. … weiter

Überladung Luftrecht: Vertrag oder Gefälligkeit?

29.04.2017 - Ein UL verunglückt mit zwei Personen an Bord, der Pilot stirbt. Im Rechtsstreit um Ansprüche des Mitfliegers haben Gerichte nach sieben Jahren ein Urteil gefällt. … weiter

GP 15 Jet A AERO 2017: Peszke Glider steigt in Rennklasse ein

07.04.2017 - GP Glider beschränkt sich nicht mehr auf ULs und auf die 13,5-Meter-Klasse. Auf der AERO zeigt der polnische Hersteller mit Produktionsstätten in der Slowakei ein Modell für die Rennklasse, die GP 15 … weiter

In Eisenach geht's weiter AERO 2017: Flight Design präsentiert neues LSA in Friedrichshafen

07.04.2017 - Dass der vor allem für seine ULs bekannte deutsche Flugzugbauer auch die Echo-Klasse kann, hat er bereits mit der CTLS-ELA bewiesen. Nun kommt ein neuer Tiefdecker hinzu. … weiter

Ultraleichtdoppeldecker AERO 2017: Stampe SV4-RS erhält VVZ

07.04.2017 - Raoul Severin hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Legende wiederaufleben zu lassen und 2011 das Projekt Stampe SV4-RS ins Leben gerufen. Pünktlich zur AERO erhielt er die VVZ für den … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App