14.05.2014
aerokurier

Renner von Pro.MeccZulassung für die Freccia

Die Freccia hat die UL-Musterzulassung des DULV erhalten. Der sportliche Tiefdecker von Pro.Mecc bietet italienisches Design gepaart mit erstklassigen Flugleistungen.

Der Tiefdecker ist komplett aus Kohlefaser gebaut. Mit dem Rotax 912 S (74 kW/100 PS) unter der Haube geht er mit rund 230 km/h auf Reise und steigt mit bis zu 8 m/s. Importeur ist Raoul Amon, fliegerisch beheimatet am Flugplatz Schönhagen bei Berlin. Knapp 83.000 Euro kostet das UL inklusive Rettungssystem, Funkgerät, Radverkleidungen und vielem mehr.

Pro.Mecc wird demnächst noch ein weiteres Flugzeug in Deutschland zulassen, die Sparviero. Die in anderen Ländern bereits erfolgreiche Vorgängerin der Freccia hat einen kürzeren Rumpf, ein anderes Leitwerk und ist mit einem geringeren Kohlefaser-Anteil gebaut. Die Sparviero bringt es im Reiseflug auf 210 km/h, der rote Strich ist bei etwa 250 km/h erreicht. Zu haben ist sie ab 61.400 Euro.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Next Generation FAETA 321 Neues UL von ATEC Aircraft

21.02.2017 - Der tschechische UL-Hersteller ATEC Aircraft hat im Winter eine neue FAETA-Version vorgestellt: die FAETA 321 NG. Im April wird das Modell auf der AERO in Friedrichshafen vorgestellt. … weiter

Aerospool Erfolg 600. Dynamic WT 9 ausgeliefert

16.01.2017 - Seit 2001 begeistert die Dynamic WT 9 UL-Piloten in aller Welt. Ende letzten Jahres wurde das inzwischen 600. Exemplar dieses Erfolgsmodell der Firma Aerospool in der Slowakei ausgeliefert … weiter

Offenes Nebeneinander Trixy Spirit: Tragschauber mit offenem Cockpit

09.01.2017 - Tragschrauber mit offenem Cockpit gibt es einige, bislang aber nur als Tandem. Mit dem Spirit macht Trixy nun den Weg frei für das luftige Nebeneinander. … weiter

Offener Side-by-Side-Sitzer Pilot Report: Trixy Spirit

05.01.2017 - Tragschrauber mit offenem Cockpit gibt es einige, bislang aber nur als Tandem. Mit dem Spirit macht Trixy nun den Weg frei für das luftige Nebeneinander. … weiter

Doppeltes Lottchen Erstflug Bearhawk LSA

03.01.2017 - Der texanische Flugzeughersteller gab kurz vor Jahreswechsel bekannt, dass die ersten beiden Bearhawk LSA ihren Jungfernflug absolvierten. Die Besitzer der Maschinen bauten sie in Eigenregie aus … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App