18.08.2009
aerokurier

Remos InvestorFinanzspritze für Remos Aircraft

Mit der Londoner Gesellschaft Pall Mall Partners ist ein weiterer Investor bei Remos Aircraft eingestiegen. Weiterhin an Bord bleibt Investor Eberhard Färber, unter dessen Regie der mittelständische Leichtflugzeugbauer im September 2006 sein neues Werk in Pasewalk bezogen hat. <br />

Remos GX

Die Remos GX hat sich im amerikanischen LSA-Markt fest etabliert. Foto und Copyright: © Remos Aircraft  

 

Geschäftsführer Corvin Huber spricht von einer „Wachstumsfinanzierung“, zu dessen Höhe er sich allerdings nicht äußern möchte. Das Unternehmen möchte die neu gewonnen Mittel vor allem auf dem US-amerikanischen LSA-Markt investieren. Dort ist Remos Aircraft gemessen an der Zahl der Neuzulassungen nach eigenen Angaben Marktführer. „Die nun nochmals gestärkte Kapitalbasis erlaubt es uns, das ehrgeizige Programm, das uns an die Spitze des amerikanischen Marktes für Light Sport Aircraft gebracht hat, fortzusetzen und noch weiter auszubauen“, sagt Huber.

Diese Position wolle man künftig mit einer offensiven Marketingstrategie stärken. Remos Aircraft möchte nach eigenen Angaben Neueinsteiger für die Luftfahrt begeistern und diesen Menschen neue Einstiegsmöglichkeiten in die Luftfahrt bieten, zum Beispiel Leasing, Charter oder Finanzierungen. Die Vermarktung des Composite-Schulterdeckers Remos GX solle künftig auch im Internet über soziale Netzwerke vorangetrieben werden.

In Pasewalk wirken sich diese Anstrengungen auch auf die Beleg-schaft aus: Im Juli sei die Kurzarbeit vorzeitig beendet worden, so dass die dort beschäftigten 90 Mitarbeiter eine Fertigungsrate erreicht haben, die rund 100 Flugzeugen im Jahr entspricht. Im Mai teilte Remos Aircraft außerdem mit, dass sich das Florida Institute of Technology für die GX als Basistrainer entschieden habe, verbunden mit der Absicht, elf Flugzeuge zu kaufen.

Pall Mall Partners engagiert sich vor allem in technologisch orientierten Unternehmen und habe in der Automotive-Branche bereits innovative Marketing-Strategien umgesetzt. Remos Aircraft möchte von diesen Erfahrungen profitieren und sie in den Flugzeugmarkt einführen.



Weitere interessante Inhalte
Berufe in der Luftfahrt Laminierer im Leichtflugzeugbau

10.06.2016 - Im modernen Leichtflugzeugbau sind Faserverbundkunststoffe (FVK) der angesagte Baustoff. Doch ausgebildetes Personal für die FVK-Verarbeitung ist knapp. So bietet der Beruf des Laminierers Chancen … weiter

REMOS GXiS absolviert Erstflug

27.05.2016 - Am 26. Mai hat die REMOS GXiS, die als Light Sport Aircraft ausgelegt ist, in Pasewalk zum erfolgreichen Erstflug abgehoben. … weiter

Im Video Remos GXiS absolviert ersten Motorlauf

13.04.2016 - Die Remos GXiS hat ihren ersten Motorlauf absolviert. Der CFK-Schulterdecker ist die erste Remos mit dem Rotax 912 iS Sport an Bord. Eine Besonderheit ist ein neues System, das den Motorstart des … weiter

Ultraleichtflugzeuge Top 10: Deutschlands beliebteste ULs

20.08.2015 - Ultraleichtflugzeuge erfreuen sich bei Deutschlands Piloten hoher Beliebtheit. Doch worauf fliegen Deutschlands Piloten? Wir zeigen Ihnen die zehn beliebteste ULs. … weiter

Flugzeugbauer geht wieder auf Kurs Remos ordnet Vertrieb neu

12.03.2015 - Der Leichtflugzeugbauer Remos stellt sich nach dem Einstieg eines neuen Investors neu auf. Jürgen Rehländer leitet ab sofort wieder den Vertrieb des Unternehmens. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App