22.12.2011
aerokurier

Ekolot neuer Vertrieb Ekolot mit neuem Vertriebspartner

Ernst Niederer aus Röthenbach im Allgäu wird die Flugzeuge des polnischen Leichtflugzeugbauers Ekolot ab sofort in Deutschland vermarkten.

Ekolot Topaz

Die Topaz soll bis zur AERO ihre Musterzulassung als UL erhalten. Foto und Copyright: CI IMAGEWEAR activSport GmbH  

 

Der Schulterdecker JK-05 Junior ist bereits als UL zugelassen. Bis zur AERO soll auch der freitragende Schulterdecker Topaz die Zulassung erhalten. Außerdem arbeitet der Hersteller an der Elf, ein für die 120-kg-Klasse entworfener Einsitzer mit geschlossener Kabine. Bei allen Modellen setzt Ekolot auf Faserverbundwerkstoffe.

Die JK-05 Junior (siehe aerokurier 11/2007) und die Topaz unterscheiden sich in ihren technischen Daten kaum. Beide sind mit dem Rotax 912 (59 kW/80 PS) ausgestattet, der seinen Treibstoff aus zwei 30-Liter-Rumpftanks bezieht. Beide ULs gehen mit etwa 180 km/h auf Reise und steigen mit 6 m/s. Der rote Strich der Junior ist bei 200 km/h erreicht, die Topaz darf 220 km/h schnell fliegen. Auf der Aufpreisliste steht unter anderem das Glascockpit Kanardia BK84.

Ab Januar wird eine JK-05 in Friedrichshafen stationiert sein. Ihr Preis: 59900 Euro inklusive Steuer. Die Topaz ist für 64900 Euro zu haben. Kontakt: ekolot.com



Weitere interessante Inhalte
Kitty Hawk Flyer Erstflug dank prominenter Unterstützung

25.04.2017 - Unter dem Synonym "fliegendes Auto" sollen kleine Luftfahrzeuge den Individualverkehr revolutionieren. Elektrisch angetrieben, einfach zu bedienen und sicher sollen sie sein. Diese Maxime verfolgt … weiter

Senkrechtstartendes Elektroflugzeug Lilium Jet hebt erstmals ab

21.04.2017 - Ein unbemannter Prototyp des zweisitzigen Elektroflugzeugs startete im April zum unbemannten Erstflug. Die Entwickler von Lilium planen bereits eine größere Version. … weiter

Young Pilot Award Zum Nulltarif ins Cockpit

19.04.2017 - Um den Nachwuchs fürs Fliegen zu begeistern, haben die Flugplatzbetriebsgesellschaft Atlas Airfield GmbH Ganderkesee und die Flugschule AAG Flight Academy den Young Pilot Award ins Leben gerufen. Das … weiter

Austro Engine verlängert Wartungsintervall AE330 für 1800 Stunden zugelassen

16.04.2017 - Zwei Jahre nach der Markteinführung hat Austro Engine den Überholungszeitraum des 180 PS starken AE330 auf 1800 Stunden erweitert. … weiter

Synergien nutzen Stemme und Remos schließen sich zusammen

12.04.2017 - Paukenschlag in der Flugzeugindustrie: Nach drei Jahren Kooperation schließen sich Stemme und Remos zusammen und firmieren künftig gemeinsam unter dem Dach der Stemme AG. Profitieren sollen davon vor … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App