01.08.2008
aerokurier

1.8.2008 - DynonDynon stellt seine nächste Avionik-Generation vor

Dynon Avionics stellt in Oshkosh seine neue Avionik-Produktlinie vor. Dabei steht eine modulare Modellpolitik im Mittelpunkt. <br />

Dynon-Display Bild (Standa

Display von Dynon Avionics (C) ae/PAT  

 


Der amerikanische Hersteller Dynon Avionics aus Woodinville im US-Bundesstaat Washington gewährt Besuchern des AirVenture einen ersten Einblick in seine zukünftige Produktlinie. Die US-Avionikspezialisten, die bereits heute auf dem LSA-, UL- und Experimentalmarkt erfolgreich vertreten sind, werden künftig auf eine modulare Modellpolitik setzen.

Neben den bekannten Funktionen wie EFIS und Motormanagement wird Dynon ab 2009 ein Synthetic-Vision-System samt Moving Map anbieten. Alle Funktionen lassen sich auf Wunsch in einem Gerät vereinen oder auf mehrere Bildschirme in den Größen sieben und zehn Inch verteilen. Produktstart wird kommendes Jahr sein. Preis und Produktbezeichnung sind noch offen. Bereits für den Spätsommer hat Dynon einen Autopiloten angekündigt. Die Firma wurde im Jahr 2000 gegründet und hat 2003 ein EFIS als erstes Produkt auf den Markt gebracht.








Weitere News aus Oshkosh>>

















  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 08/2017

aerokurier
08/2017
28.06.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Faszination: Die besten Fotos aus sechs Jahrzehnten Fliegen
- Zukunft der General Aviation: Elektroflug und Urban Mobility
- Wahre Legenden: Zehn Fluggeräte der Superlative
- Praxis: Überleben auf hoher See
- Pilot Report: Piper M350 im Test

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot