01.12.2011
aerokurier

MD-3 Rider kehrt zurück Die MD-3 Rider kehrt zurück

Der Ganzmetall-Schulterdecker MD-3 Rider kehrt zurück auf die UL-Bühne. Der norditalienische Hersteller Next Aircraft wird den Ganzmetall-Schulterdecker ab sofort fertigen.

MD-3 Rider Next Aircraft

Die MD-3 Rider wird ab sofort bei Next Aircraft gebaut. Foto und Copyright: UL-Trade Allgäu  

 

Um die zuvor bei Flyitalia gebaute Rider war es in jüngster Zeit still geworden. Das soll sich ändern: Mit vier Flugzeugen pro Monat soll die Produktion wieder starten. Next Aircraft, südlich von Mailand in Voghera beheimatet, hat nach eigenen Angaben die Rechte an dem Muster erworben.

Mit an Bord sind zahlreiche Neuerungen. Unter der Cowling arbeitet nun optional der Rotax 912 S mit 100 PS (74 kW), der einen Dreiblattpropeller von Neuform antreibt. Das überarbeitete Panel kann auf Wunsch mit einem Glascockpit bestückt werden. Geplant ist außerdem eine Schleppzulassung für Segelflugzeuge bis 750 Kilogramm Abflugmasse.

Beim Vertrieb erhält die Strausberger Flugschule Aero Light Club Unterstützung von der Firma UL-Trade Allgäu aus Kempten. Zu haben ist die MD-3 Rider mit dem Rotax 912 (59 kW/80 PS) ab 83181 Euro.

Einen ausführlichen Flugbericht finden Sie übrigens in der aerokurier-Ausgabe März 2009.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App