05.03.2014
aerokurier

ATEC auf der AERO Neuer Musterbetreuer, neue Produkte

ATEC wird auf der AERO 2014 das aktuelle Topmodell des Composite-Tiefdeckers 321 Faeta zeigen. Außerdem kündigt der neue Vertriebspartner, Jaroslav Michal aus Erftstadt, ein Amphibium an.

ATEC 321 Faeta Air-to-air

Mit einem neuen Musterbetreuer tritt die 321 Faeta von ATEC am deutschen Markt an. Foto und Copyright: ATEC Aircraft  

 

Die 321 Faeta verfügt in der aktuellen Version über eine Panoramacockpithaube mit zwei zusätzlichen Fenstern hinter dem Cockpit, die die Sicht nach hinten verbessern sollen. Maximale Wartungsfreundlichkeit soll die Betriebskosten niedrig halten. Laut Hersteller ist das Flugzeug im Horizontalflug bis zu 249 km/h schnell. Die 321 Faeta ist aus Kohlefaser gebaut, besitzt jedoch einen Flügelholm aus Holz.

Auf der AERO wird ein tschechisch registriertes Flugzeug mit dem Einspritzermotor Rotax 912 iS unter der Cowling zu sehen sein. Es ist ausgestattet mit einem Glascockpit von TL Elektronic. Das zweite UL mit deutscher Kennung wird vom Rotax 912 S mit Fiti-Verstellpropeller angetrieben.

Zudem wird ATEC ein neues Amphibium mit Sitzen in Tandemanordnung präsentieren. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit einem norwegischen Partner entwickelt und könnte schon dieses Jahr in Serie gehen.

Halle B1, Stand 207

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
ATEC setzt auf den Einspritzer Rotax 912 iS für die Faeta

18.03.2015 - Und noch eine AERO-Premiere: Der tschechische Leichtflugzeugbauer ATEC hat seinem sportlichen Tiefdecker 321 Faeta den aktuellen Rotax 912 iS Sport mit elektronischer Einspritzung spendiert. … weiter

Norwegisch-tschechische Kooperation Omsider: Abenteurer für Land und Wasser

17.03.2015 - Freunde des Wasserflugs werden sich freuen: Die Omsider kommt zur AERO nach Friedrichshafen. … weiter

GP 15 Jet A AERO 2017: Peszke Glider steigt in Rennklasse ein

07.04.2017 - GP Glider beschränkt sich nicht mehr auf ULs und auf die 13,5-Meter-Klasse. Auf der AERO zeigt der polnische Hersteller mit Produktionsstätten in der Slowakei ein Modell für die Rennklasse, die GP 15 … weiter

In Eisenach geht's weiter AERO 2017: Flight Design präsentiert neues LSA in Friedrichshafen

07.04.2017 - Dass der vor allem für seine ULs bekannte deutsche Flugzugbauer auch die Echo-Klasse kann, hat er bereits mit der CTLS-ELA bewiesen. Nun kommt ein neuer Tiefdecker hinzu. … weiter

Ultraleichtdoppeldecker AERO 2017: Stampe SV4-RS erhält VVZ

07.04.2017 - Raoul Severin hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Legende wiederaufleben zu lassen und 2011 das Projekt Stampe SV4-RS ins Leben gerufen. Pünktlich zur AERO erhielt er die VVZ für den … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App