03.04.2017
Erschienen in: 04/ 2017 aerokurier

LuftfahrtmesseAERO 2017: UL und LSA — so viel Auswahl wie noch nie

UL/LSA-Flugzeuge füllen in Friedrichshafen vier Hallen. Besucher der Jubiläums-AERO haben die Chance, nahezu das gesamte Angebot dieses Sektors direkt zu vergleichen. Und Überraschungen haben die Hersteller auch versprochen.

IN DIESEM ARTIKEL

Neugierig macht auf jeden Fall Swiss Excellence Aircraft. Auf der AERO will der Hersteller des offiziell bestätigt schnellsten ULs Neues enthüllen. Die Risen, mit Einziehfahrwerk und dem charakteristischen V-Leitwerk, aber ganz konventionell angetrieben von einem 100-PS-Rotax, hat im vergangenen August mit 328,82 km/h einen absoluten Spitzenwert erzielt. Der internationale Luftsportverband FAI hat die Leistung in der Klasse R (Microlights) als Weltrekord anerkannt.

Die zweisitzige Risen, die ein bequemes Cockpit mit nebenei-nander angeordneten Sitzen bietet, hat mit dem Rekord sogar all die schlank gestalteten Tandemsitzer ausgestochen, die für sich in Anspruch nehmen, die schnellsten ULs zu sein. Diese schnittigen Renner im Design von Militärtrainern/Jets werden inzwischen in leicht unterschiedlicher Gestalt von mehr als sieben Herstellern angeboten: der Shark von Shark Aero, die Prime von Blackshape, die Stream von TL-Ultralight, der Tarragon von Pelegrin, der Flamingo von TAF3, die Tucano Replica von Flying Legend und schon etwas ausgefallener das UL-39 Albi mit BMW-Motorradmotor von Skyleader als Modell des LET-39-Jets.

Eine hohe Reisegeschwindigkeit spielt bei nahezu allen Herstellern eine große Rolle. Diesen Eckwert heben sie in den Beschreibungen stets besonders hervor. Und bei Modellen, bei denen mit Speed nicht gepunktet werden kann, verschwindet der Wert eher verschämt hinter anderen Leistungs- und Eigenschaftsmerkmalen, die für ein Flugzeug, das vor allem zu unbeschwertem Flugspaß verhelfen soll, von erheblich größerer Bedeutung sind als die Reisegeschwindigkeit.

Comco Ikarus in Hohentengen ist einer der wenigen Hersteller, der sich hier klar positioniert hat. Die Ikarus C42 ist ein unprätentiöses Schulflugzeug und erfreut über den Einsatz als Trainer hinaus  auch als Reise- und Schleppflugzeug. Die Verkaufszahlen haben inzwischen Rekordwerte erreicht. Weltweit sind mehr als 1500 Ikarus C42 im Einsatz.

Auf Solidität setzt auch Aero-spool in Prievidza. Der Hersteller aus der Slowakei zeigt die WT9 Dynamic, die inzwischen in mehr als 700 Exemplaren fliegt, mit einer neuen Cockpitausstattung und überarbeitetem Instrumentenpanel. Die Erprobung des Musters für die Zulassung als LSA in Europa hat Aerospool inzwischen weitgehend abgeschlossen, sodass die Dyna-mic bald auch mit Echo-Kennzeichen geflogen werden kann. Für Piloten mit PPL(A) oder LAPL(A) bedeutet dies eine interessante Option für Scheinerhaltungsflüge. Das viersitzige Schwestermodell WT10 bietet Aerospool als Baukasten für Amateurflugzeugbauer an.

Die Zulassung der Breezer B600 als europäisches LSA – nachdem das Modell schon lange in den USA als Light Sport Aircraft erfolgreich war – hat Breezer Aircraft im vergangenen Jahr durchgekämpft. Der Hersteller aus Norddeutschland baut seit dem Jahr 2000 einmotorige Sportflugzeuge in den Kategorien Ultraleicht und Experimental. Die B600 und das Ultraleichtflugzeug B400 stehen auf der AERO zum direkten Vergleich nebeneinander.


WEITER ZU SEITE 2: Viele Neuerungen nur bei den Details

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
Remos' Erfolg AERO 2017: GXiS erhält UL-Zulassung

06.04.2017 - Die Remos GXiS in der Version als UL fliegt jetzt mit Zulassung. Auf der AERO in Friedrichshafen nahm Remos-Konstrukteur Daniel Browne von Michael Bätz (DAeC) die Zulassungsurkunde entgegen. … weiter

Prototyp Pilot Report: Remos GXiS

03.01.2017 - Fliegen leicht gemacht, das verspricht Remos für das Light Sport Aircraft GXiS. Wir haben das Versprechen mit dem Prototyp beim Hersteller in Pasewalk geprüft. … weiter

Interview Jörg Hannemann – Testpilot und Entwickler bei Comco Ikarus

06.10.2016 - Seit 25 Jahren ist Jörg Hannemann Testpilot und Entwickler bei Comco Ikarus und mitverantwortlich für den großen Erfolg der C42. Im Leichtflugzeugbau gilt er als Institution. … weiter

Berufe in der Luftfahrt Laminierer im Leichtflugzeugbau

10.06.2016 - Im modernen Leichtflugzeugbau sind Faserverbundkunststoffe (FVK) der angesagte Baustoff. Doch ausgebildetes Personal für die FVK-Verarbeitung ist knapp. So bietet der Beruf des Laminierers Chancen … weiter

REMOS GXiS absolviert Erstflug

27.05.2016 - Am 26. Mai hat die REMOS GXiS, die als Light Sport Aircraft ausgelegt ist, in Pasewalk zum erfolgreichen Erstflug abgehoben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App