26.11.2008
aerokurier

14.11.2008 - ULBI macht weiterULBI macht weiter

14. November 2008 - Die Haßfurter ULBI GmbH blickt optimistisch in die Zukunft. <br />

Corvus_Phantom Bild (Standa

Der DULV hat der Corvus Phantom die UL-Musterzulassung erteilt. Foto: Heiko Link  

 

Die Ultraleichtspezialisten werden auch nach dem tödlichen Absturz von Alfred Kaiser ihre Geschäfte fortführen. Der 56-Jährige war die 'Seele der Firma'. Am 21. Oktober sind er und ein weiterer Pilot bei einem Absturz in Wiener Neustadt ums Leben gekommen. ULBI wird unter der Geschäftsführung von Angelika Kaiser und Robert Lindner weiterhin die bekannte Wild Thing produzieren und betreuen. Der ungarische Tiefdecker Corvus Phantom wird auch in Zukunft importiert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
14.11.2008 - Ulbi Corvus Phantom aus Hassfurt stürzt auf Polizeigebäude in Österreich

14.11.2008 - Ein UL Corvus Phantom ist auf dem Weg von Hassfurt nach Fertöszentmiklos (Ungarn - LMFH) in Wiener Neustadt abgestürzt. Beide 41 und 56 Jahre alten Insassen starben. … weiter

Wirbelsturm Irma Keine nennenswerten Schäden bei Piper

19.09.2017 - Mit Sorge hatte der US-amerikanische Flugzeughersteller das Herannahen des Wirbelsturms verfolgt. Glücklicherweise wurde die Produktionsstätte in Vero Beach, Florida, kaum in Mitleidenschaft gezogen. … weiter

60 Jahre Fortschritt Segelflug: Zukunftsprojekte

17.09.2017 - Vor sechzig Jahren wurde der aerokurier aus der Taufe gehoben. Von Beginn an hat er die Entwicklung des Segelflugs begleitet. Es waren sechs Jahrzehnte rasanten Fortschritts. Ein Ende ist noch nicht … weiter

Nachruf DAeC trauert um Gerhard Allerdissen

14.09.2017 - In der Nacht auf den 13. September ist Gerhard Allerdissen im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Vorsitzende des DAeC-Bundesausschuss Kultur und einstige Präsident des DAeC setzte sich zeitlebens für … weiter

Luxaviation-Hubschrauberflotte verdoppelt sich Luxaviation Helicopters kauft Starspeed

13.09.2017 - Die luxemburgische Firma Luxaviation Helicopters hat das englische Unternehmen Starspeed aufgekauft und verfügt nun über 42 Helikopter. Starspeed bleibt weiterhin unter eigener Leitung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 09/2017

aerokurier
09/2017
23.08.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Sling 4: Das flotte Familien-Coupé
- Praxis: Giftgefahr im Cockpit
- Segelflug: Vier Wettkämpfe im Fokus
- Neue Serie: Leser und ihre Schätze
- 24 Seiten Special: Rund um den Helikopter

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt