10.09.2015
aerokurier

World Sailplane Grand PrixHeiße Rennen am Rande der Poebene

Eine frische Nordströmung beschert den Piloten des 6. Welt Gand Prix im Segelfliegen in Varese schnelle Bedingungen unter schönen Cumuli. An diesem Donnerstag läuft bereits das fünfte Rennen.

Sailplane Racing - Home

Die Rennen beim World Sailplane Grand Prix lassen sich online verfolgen.  

 

Nach vier Wertungen liegt der Franzose Maximilian Seis mit seiner JS1 in Führung. Nur um einen Punkt dahinter folgt sein Landsmann Christophe Ruch (JS1). Favorit Kawa (ASG 29) hat bis zur Spitze drei Punkte aufzuholen. In aussichtsreicher Position liegt noch Giorgio Galetto, der die beiden ersten Tag augetrumpft hat.

Die Rennen werden live übertragen. Die Videos können auch im Nachhinein angeschaut werden. Auf der Website des Sailplane Grand Prix.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Thermikassistent für den Segelflug App-gesteuert zielsicher die Aufwinde zentrieren

24.02.2017 - Um das Zentrieren der Thermik zu erleichtern, hat das Lehrgebiet Rechnerarchitektur von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann an der FernUniversität in Hagen einen Thermikassistenten für den Segelflug … weiter

Oldtimer Denkmalflugzeug: Kranich III

24.02.2017 - Im November erhielt die Flotte der in Deutschland als bewegliches technisches Denkmal registrierten Flugzeuge Zuwachs. In Ratzeburg bekam ein Kranich III diesen Status. Doch ging es bei der … weiter

Online Contest Flugvergleiche: Interview mit OLC-Geschäftsführer Reiner Rose

20.02.2017 - Reiner Rose hat mit seiner Vision, GPS-Flugdaten online zu sammeln und aufzubereiten, den Segelflugsport revolutioniert. Heute ermöglicht der OLC Flugvergleiche zeitnah und weltweit. Im Interview … weiter

Renner aus Polen Avionic bringt neue Diana 2

13.02.2017 - Avionic in Polen, bisher eher für den Bau von Segelfluganhängern bekannt, hat die Produktionsrechte an dem Rennklasse-Flugzeug Diana 2 erworben und will die Fertigung einer überarbeiteten Version … weiter

Wellensaison in den Pyrenäen Mit einem Taurus 1262 Kilometer

13.02.2017 - Eigentlich ist der Doppelsitzer mit Einziehfahrwerk und 15 Meter Spannweite ein Ultraleichtflugzeug, das Klapptriebwerk macht aus dem Taurus von Pipistrel aber einen eigenstartfähigen Segler. Gil … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App