18.03.2015
aerokurier

Projekt GloWGlühen für die 13,5-m-Klasse

Bei ProAirsports in Großbritannien wächst ein neuer UL-Segler für die 13,5-m-Klasse heran. Das Besondere: Die Composite-Konstruktion „GloW“ soll mit einer im Rumpf integrierten Turbine eigenstartfähig werden.

glow-klein

Passt in die 13,5-m-Klasse: das Hybrid-Flugzeug GloW mit Turbine und elektrischem Radantrieb.  

 

Einen eigenstartfähigen UL-Segler mit (einklappbarem) Jet-Antrieb gibt es bereits: Eine Alisport Silent, die hph in Tschechien mit der 400 Newton Turbine von Schuberth motorisiert hat. Die GloW unterscheidet sich davon in Vielem. Ihre aus dem Modellflug übernommene Titan-Turbine wird fest installiert, und für einen kurzen Startlauf erhält das Doppelfahrwerk einen Elektroantrieb. Die GloW wird damit ein Hybrid-UL, dessen Flügel von einem bewährten Segelflugzeug übernommen wird.

Grundlage für die GloW sind die in Großbritannien erst jüngst modifizierten Regeln für die Single Seat Deregulated (SSDR) class sowie die für Light Sport Aircraft in den USA. SSDR-Flugzeuge sind auf ein Startgewicht von 300 kg beschränkt und müssen eine Mindestgeschwindigkeit von maximal 65 km/h haben.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Flugprüfer Luftrecht: Wir trudeln jetzt!

18.05.2017 - Flugprüfer haben einen anspruchsvollen Job. Sie müssen entscheiden, ob ein Flugschüler alle Anforderungen erfüllt, um seine Lizenz zu bekommen. Ein Beispiel aus Hessen vom August 2016 zeigt, dass sie … weiter

Reise Streckenfliegen in Namibia

01.05.2017 - Kenner schwärmen von Veronica: faszinierend, schön, serviceorientiert. Gemeint ist aber keineswegs eine weibliche Attraktion, sondern das neue Segelflugzentrum in Namibia. … weiter

Flight Training Segelfliegen Sicherheitstraining

08.04.2017 - Mit Stall und Trudeln sind viele Segelflieger überfordert, ist Michael Zistler von der Fränkischen Fliegerschule Feuerstein überzeugt. Regelmäßige und konsequente Übung dieser Situationen könnte … weiter

miniLAK AERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

07.04.2017 - Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist … weiter

Weltpremiere AERO 2017: HPH zeigt Twin Shark

05.04.2017 - Die Überraschung ist HPH gelungen. Der tschechische Hersteller zeigt das jüngste und modernste Segelflugzeug dieser Messe, den TwinShark für die 20-Meter-Doppelsitzerklasse. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App