05.02.2014
aerokurier

Eine Million Dollar fehlt nochSponsoren für das Perlan Project gesucht

Sie wollen mit einem Segelflugzeug bis an den Rand des Weltalls vorstoßen. Die Gruppe von Wissenschaftlern und begeisterten Segelfliegern, die dafür ein spezielles höhenflugtaugliches Segelflugzeug mit Druckkabine baut, braucht für ihr Projekt aber noch finanzielle Unterstützung.

einar_enevoldson_braunschweig

Einar Enevoldson Testpilot und Segelflieger gehört zur Perlan-Crew. Beim Symposium für Segelflugzeugbau warb er um Unterstützung. Foto: Marzinzik  

 

Der ehrenamtlich tätigen Gruppe fehlt noch mehr als eine Million Dollar für die Fertigstellung des Stratosphärenseglers Perlan 2 bei Windward Performance in Bend, Oregon, USA. Das Finish der Flügel ist mit 720.000 Dollar veranschlagt, für das Finish des Rumpfes werden noch einmal rund 425.000 Dollar benötigt. Für Instrumente und Funkgeräte sind 50.000 Dollar aufzubringen, für das Rettungssystem 14.000 Dollar. Die Messgeräte für die Atmosphärenforschung schlagen noch einmal mit 80.000 Dollar zu Buche. Für die Kameras der Mission haben bereits Antonio Soffici & Francesca Ridolfi 2.900 Dollar gestiftet.

Wer sich als Segelflieger und von der Herausforderung der Aufgabe angesprochen fühlt und das Vorhaben unterstützen möchte, findet über die Website Kontakt zum Perlan-Team.

Welch große Herausforderung das Perlan-Team angenommen hat, hat der aerokurier in der Ausgabe 11/2013 ausführlich beschrieben.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Flight Training Segelfliegen Sicherheitstraining

08.04.2017 - Mit Stall und Trudeln sind viele Segelflieger überfordert, ist Michael Zistler von der Fränkischen Fliegerschule Feuerstein überzeugt. Regelmäßige und konsequente Übung dieser Situationen könnte … weiter

miniLAK AERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

07.04.2017 - Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist … weiter

Weltpremiere AERO 2017: HPH zeigt Twin Shark

05.04.2017 - Die Überraschung ist HPH gelungen. Der tschechische Hersteller zeigt das jüngste und modernste Segelflugzeug dieser Messe, den TwinShark für die 20-Meter-Doppelsitzerklasse. … weiter

Luftfahrtmesse AERO 2017: Neuheiten Segelflugzeuge

04.04.2017 - Die AERO 2017 in Friedrichshafen bietet gute Möglichkeiten, Segelflugzeuge Probe zu sitzen und direkt zu vergleichen. … weiter

Sailplane Grand Prix in den USA Jerzy Szemplinski fliegt allen davon

03.04.2017 - Jerzy Szemplinski, im Januar noch bei der WM in Australien dabei, war der einzige Teilnehmer aus Kanada beim Sailplane Grand Prix in Orlando, Florida, und hat das Ausscheidungsrennen für den Welt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App