04.12.2015
aerokurier

Segelflug-WM der JuniorenDeutsches Standard-Team nach drei Tagen vorn

Bereits drei Wertungstage haben die Junioren bei ihren Weltmeisterschaften in Narromine, Australien, erflogen. Und die beiden deutschen Simon Briel und Sebastian Nägel haben sich in der Standard-Klasse mit zwei guten Tagesergebnissen die ersten zwei Plätze der Gesamtwertung erobert.

WWGC-Narromine-1 (Alisa McMillan)

Über Narromine. Foto und Copyright: Alisa McMillan  

 

Thilo Schäffler, der Dritte im deutschen Standard-Klasse-Team, liegt auf Gesamtplatz acht. Noch alle Chancen hat das deutsche Clubklasse-Team. Hier haben sich Robin Diesterweg und Simon Schmidt-Meinze mit ihrem Sieg am zweiten Tag über eine Racing Task über 347,8 km in der Gesamtwertung schon fast ganz nach vorn geflogen. Mit der Speed Task über drei Stunden am dritten Tag sind sie in Gesamtplatzierung aber auf Platz fünf und sechs zurückgefallen. Den Tag hat der Australier James Nugent mit seine LS3 mit 104 km/h gewonnen.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Thermikassistent für den Segelflug App-gesteuert zielsicher die Aufwinde zentrieren

24.02.2017 - Um das Zentrieren der Thermik zu erleichtern, hat das Lehrgebiet Rechnerarchitektur von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann an der FernUniversität in Hagen einen Thermikassistenten für den Segelflug … weiter

Oldtimer Denkmalflugzeug: Kranich III

24.02.2017 - Im November erhielt die Flotte der in Deutschland als bewegliches technisches Denkmal registrierten Flugzeuge Zuwachs. In Ratzeburg bekam ein Kranich III diesen Status. Doch ging es bei der … weiter

Online Contest Flugvergleiche: Interview mit OLC-Geschäftsführer Reiner Rose

20.02.2017 - Reiner Rose hat mit seiner Vision, GPS-Flugdaten online zu sammeln und aufzubereiten, den Segelflugsport revolutioniert. Heute ermöglicht der OLC Flugvergleiche zeitnah und weltweit. Im Interview … weiter

Renner aus Polen Avionic bringt neue Diana 2

13.02.2017 - Avionic in Polen, bisher eher für den Bau von Segelfluganhängern bekannt, hat die Produktionsrechte an dem Rennklasse-Flugzeug Diana 2 erworben und will die Fertigung einer überarbeiteten Version … weiter

Wellensaison in den Pyrenäen Mit einem Taurus 1262 Kilometer

13.02.2017 - Eigentlich ist der Doppelsitzer mit Einziehfahrwerk und 15 Meter Spannweite ein Ultraleichtflugzeug, das Klapptriebwerk macht aus dem Taurus von Pipistrel aber einen eigenstartfähigen Segler. Gil … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App