14.04.2010
aerokurier

OLC HighlightsOLC-Highlights: Flug von Slovenj Gradec zum Schliersee

Auch in dieser Woche informieren wir Sie über die aktuellen Höhepunkte im Segelflug-Onlinecontest. Dieses Mal geht es um einen Flug von Martin Petz aus dem OLC-IT Team. Die Strecke führte von Slovenj Gradec zum Schliersee.

Flug OLC 09042010

Screenshot: onlinecontest.org  

 

Martin Petz, einer der herausragenden Programmierer im OLC IT-Team ist auch ein leidenschaftlicher und hervorragender Segelflieger. Mit seinen Feunden vom LSC Schliersee war er über Ostern in Slowenien, um dort die Saison zu eröffnen. Noch am Freitagabend sandte er dem OLC-Team um Reiner Rose seinen Report:

Neben Frankreich hat sich bei uns Geitauern auch ein Lager in Slowenien etabliert. Rückblickend konnte ich fünf von acht möglichen Tagen fliegen, mit Hangflug, Welle und Thermik bis an die kroatische Grenze.

Der Freitag war schon länger sehr gut vorhergesagt, so daß ich mich darauf einstellte, nicht tagsüber, sondern nach einem weiteren Flug heimzufahren. Doch dann kam beim Frühstück der Satz: "Du kannst ja auch heimfliegen." Kajetan (Nürnberger) würde mein Auto mit Hänger ein paar Tage später zurückfahren. Hm, wieso eigentlich nicht? So etwas hat sich mir noch nie derart angeboten.

Nach dem Start also erst mal Geitau als Ziel eingegeben. Da ich das Gebiet nicht gut kannte, hieß es lieber langsamer und dafür hoch bleiben. Es ging den Wolken folgend nach Westen, nur etwas weiter südlich als gedacht.

Ab Lorenzago di Cadore war dann eine schöne Aufreihung mit Kurs Richtung Geitau auszumachen. Wenn ich sicher wieder zurück wollte, so mußte ich mich nun entscheiden. Die Optik war sehr gut. Also nochmal das ganze logistische Gedankenspiel durch, Griff in die Tasche, ok, Auto-Schlüssel ist NICHT drin. Auf gehts zum Hauptkamm.

Über Toblach kam ich dann auf über 4000m; das reicht locker über den Hauptkamm. In Geitau war kaum Sicht und eine tiefe Basis. Verwöhnt von den letzten Tagen und mit dem Hintergedanken "Dein Hänger ist jetzt ganz weit weg" wollte ich lieber in Ruhe landen und den Flieger abbauen. Die Landung in Geitau war noch idyllischer als sonst, kein Mensch weit und breit. Wolfgang (Huber) kam bereitwillig zum Platz und so konnten wir die LS6 gut in der Halle verstauen.

Den Flugverlauf im Überblick können Sie im beigefügten Screenshot sehen. Ausführlich ist er auf onlinecontest.org nachvollziehbar.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App