28.07.2015
aerokurier

Erfolgreicher Erstflug der mini LAKWeltmeisterschaft der 13,5-m-Klasse Anfang August

Am 18. Juli startete in Pociunai am Sitz des Herstellers und zugleich Austragungsort der ersten FAI-Weltmeisterschaft für die 13,5 m Klasse die neu für diese Klasse gebaute mini LAK. Inzwischen hat das Flugzeug die erste Bewährungsprobe in einem lokalen Wettbewerb bestanden.

min LAK Erstflug

Die mini LAK für die 13,5-m-Klasse hat ihre erste Bewährungsprobe bereits bestanden. Foto und Copyright: LAK  

 

Die mini LAK ist nicht einfach eine gestutzte Version der LAK 17 B, die mit 15 m Spannweite in der Rennklasse zu Hause ist. Die Mini wurde den Einsatz neu konzipiert, wurde strukturell modifiziert und fliegt mit einer passenden minimalen Flächenbelastung. Geflogen wird sie vom Litauer Vladas Motzua.

Ab 2. August steht die mini LAK in harter Konkurrenz zu drei GP 14 SE Velo von Peszke, Polen, die noch rechtzeitig vor den Weltmeisterschaften fertig werden sollen. Als Piloten für das neue 13,5-m-Flugzeug hat Peszke Sebastian Kawa gewonnen, der gerade erst Europameister in der 18-m-Klasse geworden ist. Mit der GP 14 wollen auch Tomas Kuzmickas aus Litauen und de Russe Vitaliy Borvik starten.

Weitere interessante Konstruktionen bei dieser WM sind die SparrowHawk R von Windward Performance, mit der der Australier Morgan Sandercock antritt, sowie zwei AC-4D, dem Nachfolgermuster des Modells Russia für den Weltklasse-Konstruktionswettbwerb, die Polen mit der PW5 gewannen. Die AC-4D werden von zwei russischen Piloten geflogen. Janez Stariha aus Slowenien fliegt das Landesprodukt Albastar AS. Gut die Hälfte des Feldes von 16 Flugzeugen macht die italienische Silent 2 mit dem Elektroantrieb FES aus – eigentlich ein Ultraleichtflugzeug.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Flight Training Segelfliegen Sicherheitstraining

08.04.2017 - Mit Stall und Trudeln sind viele Segelflieger überfordert, ist Michael Zistler von der Fränkischen Fliegerschule Feuerstein überzeugt. Regelmäßige und konsequente Übung dieser Situationen könnte … weiter

miniLAK AERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

07.04.2017 - Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist … weiter

Weltpremiere AERO 2017: HPH zeigt Twin Shark

05.04.2017 - Die Überraschung ist HPH gelungen. Der tschechische Hersteller zeigt das jüngste und modernste Segelflugzeug dieser Messe, den TwinShark für die 20-Meter-Doppelsitzerklasse. … weiter

Luftfahrtmesse AERO 2017: Neuheiten Segelflugzeuge

04.04.2017 - Die AERO 2017 in Friedrichshafen bietet gute Möglichkeiten, Segelflugzeuge Probe zu sitzen und direkt zu vergleichen. … weiter

Sailplane Grand Prix in den USA Jerzy Szemplinski fliegt allen davon

03.04.2017 - Jerzy Szemplinski, im Januar noch bei der WM in Australien dabei, war der einzige Teilnehmer aus Kanada beim Sailplane Grand Prix in Orlando, Florida, und hat das Ausscheidungsrennen für den Welt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App