09.10.2015
aerokurier

Sichtbar für den GegenverkehrRupp-Blitzer fürs Cockpit

Einen LED-Blitzer, der die Aerodynamik eines Segelflugzeugs nicht stört, hat jetzt Horst Rupp entwickelt. Rupp hat den optischen Kollisionswarner zunächst für die aktuellen Schleicher Muster konstruiert. Der Blitzer lässt sich aber auch in anderen nach oben aufklappenden Hauben unterbringen.

LED Blitzer (Horst Rupp)H

LED-Bllitzer von Horst Rupp für den Einbau vorn unter der Haube. Foto und Copyright: Horst Rupp  

 

Die handelsüblichen  kleinen LED-Blitzer die außen aufgesetzt werden betrachtete Horst Rupp als aerodynamischen Frevel und brachten ihn auf die Idee, selbst einen Blitzer zu bauen, der unter der Haube angebracht werden kann. In rund drei Jahren ist jetzt ein Blitzer entstanden, der nach vorne auf den Gegenverkehr gerichtet arbeitet, nicht nach innen blendet, nicht zu viel Strom verbraucht und sich und die Haube, an der er angebracht wird, nicht grenzwertig aufheizt.

Der Rupp-Blitzer mit Power LEDs, die einen Nennstrom zwischen 0,5 und 2 A ziehen, werden jetzt in einem Tastverhältnis von 20 Prozent EIN zu 80 Prozent AUS betrieben. Damit werden thermische Probleme umgangen und Strom gespart. Für mehr als zwölf Stunden Dauerbetrieb reicht ein Akku mit einer Kapazität von 4,5 Ah.

Der Blitzer sitzt in einem Schiffchen, das auch die Schaltung integriert, und zum Glas des Cockpits hin dicht abschließt, so dass nach innen keine Blendung erfolgt. Es wiegt mit den LEDs und der elektronischen Schaltung nur wenige Gramm und lässt sich einfach befestigen. Die vordere Lasche steckt zwischen dem Auslassrohr der Lüftung und der Haube, die hintere Lasche wird mit doppelseitigem Klebeband an die Haube geklebt. So kann auch der Luftstrom aus der Lüftung die LEDs und den Aluminium-Träger kühlen.

Eine sehr detaillierte Erklärung des Rupp-Blitzers findet sich auf der Website howtosoar.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Thermikassistent für den Segelflug App-gesteuert zielsicher die Aufwinde zentrieren

24.02.2017 - Um das Zentrieren der Thermik zu erleichtern, hat das Lehrgebiet Rechnerarchitektur von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann an der FernUniversität in Hagen einen Thermikassistenten für den Segelflug … weiter

Oldtimer Denkmalflugzeug: Kranich III

24.02.2017 - Im November erhielt die Flotte der in Deutschland als bewegliches technisches Denkmal registrierten Flugzeuge Zuwachs. In Ratzeburg bekam ein Kranich III diesen Status. Doch ging es bei der … weiter

Online Contest Flugvergleiche: Interview mit OLC-Geschäftsführer Reiner Rose

20.02.2017 - Reiner Rose hat mit seiner Vision, GPS-Flugdaten online zu sammeln und aufzubereiten, den Segelflugsport revolutioniert. Heute ermöglicht der OLC Flugvergleiche zeitnah und weltweit. Im Interview … weiter

Renner aus Polen Avionic bringt neue Diana 2

13.02.2017 - Avionic in Polen, bisher eher für den Bau von Segelfluganhängern bekannt, hat die Produktionsrechte an dem Rennklasse-Flugzeug Diana 2 erworben und will die Fertigung einer überarbeiteten Version … weiter

Wellensaison in den Pyrenäen Mit einem Taurus 1262 Kilometer

13.02.2017 - Eigentlich ist der Doppelsitzer mit Einziehfahrwerk und 15 Meter Spannweite ein Ultraleichtflugzeug, das Klapptriebwerk macht aus dem Taurus von Pipistrel aber einen eigenstartfähigen Segler. Gil … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App