12.11.2015
aerokurier

Für ein Jahr eine HornetFörderflugzeug speziell für Pilotinnen

Der Dr. Angelika Machinek Förderverein für Frauensegelflug nimmt wieder Bewerbungen für die vereinseigene Hornet "AM1" entgegen. Bewerben können sich talentierte Nachwuchs-Pilotinnen. Mit dem Flugzeug kann die Pilotin 2016 an Wettbewerben und Trainingsmaßnahmen teilnehmen.

Hornet

Diese Hornet wird für ein Jahr verliehen. Foto und Copyright: AMF  

 

Die Vergabebedingungen und das Antragsformular finden sich auf der Website des Fördervereins. Anträge können bis zum 15. Januar 2016 eingereicht werden.

Bewerberinnen müssen Mitglied in einem Verein eines DAeC-Landesverbandes und Mitglied im AMF e.V. sein. Vorausgesetzt werden mindestens 100 Stunden Flugzeit in einsitzigen Segelflugzeugen, ein 300 km Dreieck, geflogen in einem einsitzigen Segelflugzeug und Teilnahme an mindestens einem Wettbewerb als verantwortliche Pilotin. Bewerbungen mit der Absicht der Teilnahme an Wettbewerben und Trainingsmaßnahmen haben Vorrang.

Es gilt eine Patenregel, das heiß für den Antrag wird eine Empfehlung des Vereinsausbildungsleiters der Pilotin, des Landestrainers oder eines Vorstandsmitgliedes des AMF benötigt.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Flugprüfer Luftrecht: Wir trudeln jetzt!

18.05.2017 - Flugprüfer haben einen anspruchsvollen Job. Sie müssen entscheiden, ob ein Flugschüler alle Anforderungen erfüllt, um seine Lizenz zu bekommen. Ein Beispiel aus Hessen vom August 2016 zeigt, dass sie … weiter

Reise Streckenfliegen in Namibia

01.05.2017 - Kenner schwärmen von Veronica: faszinierend, schön, serviceorientiert. Gemeint ist aber keineswegs eine weibliche Attraktion, sondern das neue Segelflugzentrum in Namibia. … weiter

Flight Training Segelfliegen Sicherheitstraining

08.04.2017 - Mit Stall und Trudeln sind viele Segelflieger überfordert, ist Michael Zistler von der Fränkischen Fliegerschule Feuerstein überzeugt. Regelmäßige und konsequente Übung dieser Situationen könnte … weiter

miniLAK AERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

07.04.2017 - Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist … weiter

Weltpremiere AERO 2017: HPH zeigt Twin Shark

05.04.2017 - Die Überraschung ist HPH gelungen. Der tschechische Hersteller zeigt das jüngste und modernste Segelflugzeug dieser Messe, den TwinShark für die 20-Meter-Doppelsitzerklasse. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 05/2017

aerokurier
05/2017
26.04.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Stemme S12
- XtremeAir XA42
- Messebericht AERO 2017
- Cessna Citation Longitude
- Mil Mi-2
- Lizenzen: SPL/LAPL(S)
- DC-3 über Kolumbien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App