29.01.2014
aerokurier

Frankreich lädt einDoppelsitzermeisterschaften in Buno-Bonnevaux

Optimale Bedingungen für große Streckenflüge verspricht die Association aéronautique du Val d'Essonne (AAVE) in Buno-Bonnevaux, rund 30 Kilometer südlich Paris, für die Französischen Meisterschaften für Doppelsitzer der 20-m- und der Offenen Klasse. Für den Wettbewerb vom 3. bis 10. Mai wirbt der Club um internationale Gäste.

Buno-wettbewerb

Buno-Bonneveaux lädt zum Segelfliegen in Frankreich ein. Foto: Mathilde Metz  

 

Buno-Bonnevaux, mitten in einer guten Thermikregion, ist ein reines Segelfluggelände. Zum Beweis der guten Streckenbedingungen führt der Club führt gerne die Reihe von 1000-km-Flügen an, die weit bis in den Westen bis zum Mont Saint-Michel beziehungsweise zum Puy-de-Dome im Zentralmassiv führten. Erfahrungen in der Ausrichtung von Wettbwerben hat der Verein in den vergangenen Jahren mit der Französischen Meisterschaft der 18-m-Klasse und den Kunstflugmeisterschaften gewonnen.

Der Betrieb auf dem Grasplatz mit seinen zwei gekreuzten Start-/Landebahnen (800 x 100 m und 650 x 80 m) wird nicht von Luftraumbeschränkungen behindert. Der Club nutzt diese Gegebenheiten mit 22 vereinseigenen Segelflugzeugen – die Flotte reicht von der LS8 bis zur ASW 22 – und sieben Doppelsitzern (DG-500, Duo Discus, Janus), einem Reisemotorsegler und drei ULs. 15 Fluglehrer kümmern sich um den Nachwuchs. Allmorgendlich wird ein Briefing in Französisch und Englisch geboten. Bei den Meisterschaften im Mai, für die 50 Flugzeuge erwartet werden, wird mit sechs bis sieben Motorflugzeugen, darunter zwei Piper Pawnee, geschleppt.

Auch sonst stimmt die Infrastruktur: Am Platz gibt es die Möglichkeit zum Camping mit Sanitäranlagen, Stromversorgung und WLAN. Das Flugplatzrestaurant ist von April an Sommermonate geöffnet.
Sollte das Wetter einmal nicht zum Segelfliegen einladen, ist man in einer Autostunde mitten in Paris oder man besucht den nahen Gatinais Park, Schloss Fontainebleau, die Oldertimersammlung La Ferté-Alais, die Schlösser des Loire-Tals, das französische Disneyland,….

Weitere Infos auf der Website oder telefonisch unter +33 1 64 99 49 41.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
DG-Flugzeugbau Neue Winglets für die LS8

24.03.2016 - Für die 15-m-Version der LS8 gibt es neue, schlanke Winglets. Nach den ersten Testflügen konnte Jelmer Wassenaar, Chefkonstrukteur bei DG Flugzeugbau, schon feststellen, dass das Flugzeug damit agiler … weiter

LS-Typentreffen Dannstadt lädt ein

02.06.2015 - Unter dem Motto “keep the spirit alive” laden die Dannstadter Segelflieger am zweiten September-Wochenende, 12. und 13. September, zu einem LS-Typentreffen nach Dannstadt ein. Anfliegen kann man schon … weiter

Saisonsauftakt im Februar Wieder Winter-Wochenende mit guter Thermik

02.03.2015 - Dieser Februar war dem Frühjahr schon richtig voraus. Am Samstag, 28. Februar, bescherte frische Kaltluft erneut gute Streckenflugmöglichkeiten. Matthias Arnold legte mit seiner LS8 404 Kilometer vor. … weiter

Eine Woche Flugspaß DG-Flugzeugbau rettet Vereinsfluglager

28.09.2016 - Erst gab es lange Gesichter, dann umso strahlendere. Erst verlor die Hohenloher Luftsportgruppe in Leuzdorf ihren einzigen Doppelsitzer, einen Twin Astir, bei einer Außenlandung. Dann gab es … weiter

Der Trainer Pilot Report: DG-1001 Club WL

19.08.2016 - Mit neuen Flügelenden hat DG-Flugzeugbau das Flugverhalten der DG-1001 Club noch einmal verbessert. Die Winglets machen den Trainer zur Einstiegsversion der DG-Doppelsitzer-Reihe. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App