25.09.2014
aerokurier

So geht es zur BerechtigungWolkenflug mit Segelflugzeugen

Im Rahmen der Novellierung von Part FCL soll eine Wolkenflugbewilligung für Segelflieger eingeführt werden. Wenn der EASA-Vorschlag dazu Gesetz wird, kann der Instrumentenflug mit Segelflugzeugen wieder erlernt werden.

Windsack-Marzinzik

Darf man demnächst mit Segelflugzeugen in die Wolken? Foto: Marzinzik  

 

Das ist geplant: Vorbedingung für die Ausbildung sind 30 Stunden Flugerfahrung nach dem Erhalt der Lizenz. Die Ausbildung muss in einer Flugschule (ATO) erfolgen und folgende Ausbildung umfassen:
-    theoretische Ausbildung
-    praktische Ausbildung von mindestens zwei Stunden am Doppelsteuer,wovon maximal eine Stunde auf einem Reisemotorsegler absolviert werden kann.
-    Püfungsflug.
Inhaber einer lnstrumentenflugberechtigung Motorflug müssen mindestens eine Stunde lnstrumentenflugtraining am Doppelsteuer auf einem Segelflugzeug durchführen.

Für den Erhalt der Wolkenflugberechtigung müssen innerhalb der letzten 24 Monate eine Stunde oder fünf Flüge als PIC im lnstrumentenflug erfolgen. Ersatzweise kann eine Befähigungsüberprüfung durchgeführt oder fehlende Zeiten mit einem Fluglehrer nachgeholt werden.

Für Inhaber einer gültigen lnstrumentenflugberechtigung Motorflug bleibt die Berechtigung für Wolkenflug im Segelflugschein ohne Trainingsnachweis erhalten.

Ein Fluglehrer kann Ausbildung im Wolkenflug erteilen, wenn er selbst eine Wolkenflugberechtigung hat und einem erfahrenen Fluglehrer bewiesen hat, dass er fähig ist, Wolkenflugunterricht zu erteilen.
Prüfer für den Wolkenflug mit Segelflugzeugen müssen mindestens 200 Stunden Flugerfahrung auf Segelflugzeugen davon fünf Stunden oder 25 Flüge Ausbildung im Wolkenflug oder zehn lnstrumenten-Flugausbildung auf Motorflugzeugen nachweisen können.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Online Contest Flugvergleiche: Interview mit OLC-Geschäftsführer Reiner Rose

20.02.2017 - Reiner Rose hat mit seiner Vision, GPS-Flugdaten online zu sammeln und aufzubereiten, den Segelflugsport revolutioniert. Heute ermöglicht der OLC Flugvergleiche zeitnah und weltweit. Im Interview … weiter

Renner aus Polen Avionic bringt neue Diana 2

13.02.2017 - Avionic in Polen, bisher eher für den Bau von Segelfluganhängern bekannt, hat die Produktionsrechte an dem Rennklasse-Flugzeug Diana 2 erworben und will die Fertigung einer überarbeiteten Version … weiter

Wellensaison in den Pyrenäen Mit einem Taurus 1262 Kilometer

13.02.2017 - Eigentlich ist der Doppelsitzer mit Einziehfahrwerk und 15 Meter Spannweite ein Ultraleichtflugzeug, das Klapptriebwerk macht aus dem Taurus von Pipistrel aber einen eigenstartfähigen Segler. Gil … weiter

DWD modernisiert Vorhersagen Neue Struktur Luftsportberichte

10.02.2017 - Der Flugwetterdienst modernisiert die Luftsportberichte und optimiert damit die meteorologische Versorgung. Bereits zum 1. November 2016 haben davon die Ballonwetterberichte profitiert. Zum 1. März … weiter

DAeC stellt Antrag auf Förderung EU-Zuschuss für neue 8,33-kHz-Funkgeräte

07.02.2017 - Der Deutsche Aero Club hat bei der EU einen Antrag für die Förderung von bordseitigen 8,33-kHz-Flugfunkgeräten und von Bodenstationen für die Allgemeine Luftfahrt in Deutschland gestellt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 02/2017

aerokurier
02/2017
25.01.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zlin Aviation Shock Cup
- Flugzeugreport: Howard DGA-15
- 21 Seiten Segelflug-Extra
- Luftfahrtversicherungen
- 8,33-kHz-Upgrade
- Jumbolino BAe 146
- Tipps für Trips: Schloss Basthorst

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App