16.01.2014
aerokurier

Unfall nach StartunterbrechungAbsturz aus der Umkehrkurve

Wie reagiere ich, wenn das Seil reißt? Beim Windenstart ist diese Frage fester Bestandteil des Startchecks. Und beim F-Schlepp? Unnötig? Weil hier doch immer alles glattzugehen scheint?

unfall-dg-500_bruch-im-wald

Die DG-500 stürzte in der Kehrtkurve ab. Foto: BFU  

 

Es geht aber nicht immer alles glatt! Und im Störfall kann dann meist nicht auf ein Verhaltensrepertoire zurückgegriffen werden, das man sich einmal für die Unterbrechung eines Windenstarts in unterschiedlichen Höhen und für unterschiedliche Windsituationen angelegt hat. Löst sich zum Beispiel der F-Schleppverband kurz nach dem Start in noch geringer Höhe, befindet man sich im Gegensatz zum Windenstart außerhalb des Flugplatzes und dann sind ganz andere Entscheidungen gefragt.

Zurück zum Platz! Der Reflex kann schnell die falsche Reaktion einleiten. Eine Umkehrkurve ist nicht immer angesagt. Am 15. April 2013 endete sie für den Piloten einer DG-500 tödlich, die Copilotin auf dem hinteren Sitz überlebte den Absturz in den an den Flugplatz angrenzenden Wald mit schweren Verletzungen. Eine Analyse dieses Unfalls lesen Sie in der aerokurier-Ausgabe Januar, die zurzeit am Kiosk erhältlich ist.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Flugprüfer Luftrecht: Wir trudeln jetzt!

18.05.2017 - Flugprüfer haben einen anspruchsvollen Job. Sie müssen entscheiden, ob ein Flugschüler alle Anforderungen erfüllt, um seine Lizenz zu bekommen. Ein Beispiel aus Hessen vom August 2016 zeigt, dass sie … weiter

Reise Streckenfliegen in Namibia

01.05.2017 - Kenner schwärmen von Veronica: faszinierend, schön, serviceorientiert. Gemeint ist aber keineswegs eine weibliche Attraktion, sondern das neue Segelflugzentrum in Namibia. … weiter

Flight Training Segelfliegen Sicherheitstraining

08.04.2017 - Mit Stall und Trudeln sind viele Segelflieger überfordert, ist Michael Zistler von der Fränkischen Fliegerschule Feuerstein überzeugt. Regelmäßige und konsequente Übung dieser Situationen könnte … weiter

miniLAK AERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

07.04.2017 - Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist … weiter

Weltpremiere AERO 2017: HPH zeigt Twin Shark

05.04.2017 - Die Überraschung ist HPH gelungen. Der tschechische Hersteller zeigt das jüngste und modernste Segelflugzeug dieser Messe, den TwinShark für die 20-Meter-Doppelsitzerklasse. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App