10.06.2016
aerokurier

Treffen in GrunauEisheilige grüßen Babys

Kälte, Regen und Sturmböen herrschten zu Pfingsten beim 37. Baby-Treffen in Grunau (Jezow Sudecki). Die Eisheiligen grüßten. Und dennoch war es das bestbesuchte Treffen.

Spatzentreffen_2016(EM Paech)H

Vor dem Start in Grunau. Foto und Copyright: Egon-Manfred Paech  

 

Piloten, Freunde und Besitzer des Grunau Baby trafen sich Mitte Mai nahe der Geburtsstätte dieses historischen Seglers. Drei fliegbare Tage erlaubten 70 Starts im F-Schlepp und 30 Stunden Flugzeit. Viele Flüge wurden trotz guter Thermik und einer Basis in 1200 bis 1500 m wegen der beißenden Kälte abgebrochen.

Neue Gesichter tauchten auf, vor allem junge. Zum ersten Mal kam eine sehr junge Gruppe  aus Österreich mit einem farbenfrohen Baby III. Aus Tschechien war die bekannte Stammgruppe um Jeri Lenik mit einer sehr gut restaurierten Zlin Z-24 Krajanek dabei.  Es ist ein ein  nach dem Kriege in der Tschechoslowakei weiterentwickeltes Baby II b. Insgesamt waren zwölf Babys, der Version II b und III, am Start. Etwa ein Viertel kam aus Deutschland.

 Während des Treffens, das auch eine gute Nachrichtenbörse ist,  war von einem Scheunenfund zu hören. Unter Müll vergraben, überdauerte er, verpackt in einem Hänger,  die Zeiten recht gut. Mit wenig Aufwand soll dieses Baby zum Fliegen zu bringen sein. Das nächste Baby-Treffen organisiert Christian Kroll.

Mehr zum Thema:
Egon-Manfred Paech/ma


Weitere interessante Inhalte
Flugprüfer Luftrecht: Wir trudeln jetzt!

18.05.2017 - Flugprüfer haben einen anspruchsvollen Job. Sie müssen entscheiden, ob ein Flugschüler alle Anforderungen erfüllt, um seine Lizenz zu bekommen. Ein Beispiel aus Hessen vom August 2016 zeigt, dass sie … weiter

Reise Streckenfliegen in Namibia

01.05.2017 - Kenner schwärmen von Veronica: faszinierend, schön, serviceorientiert. Gemeint ist aber keineswegs eine weibliche Attraktion, sondern das neue Segelflugzentrum in Namibia. … weiter

Flight Training Segelfliegen Sicherheitstraining

08.04.2017 - Mit Stall und Trudeln sind viele Segelflieger überfordert, ist Michael Zistler von der Fränkischen Fliegerschule Feuerstein überzeugt. Regelmäßige und konsequente Übung dieser Situationen könnte … weiter

miniLAK AERO 2017: Eigenstartfähig dank FES

07.04.2017 - Bei Segelflugzeugen ist der Front Electric Sustainer (FES) entsprechend der Bezeichnung ein Flautenschieber, eine Heimkehrhilfe. Nicht so bei der miniLAK. Das Segelflugzeug der 13,5-Meter-Flugzeug ist … weiter

Weltpremiere AERO 2017: HPH zeigt Twin Shark

05.04.2017 - Die Überraschung ist HPH gelungen. Der tschechische Hersteller zeigt das jüngste und modernste Segelflugzeug dieser Messe, den TwinShark für die 20-Meter-Doppelsitzerklasse. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 05/2017

aerokurier
05/2017
26.04.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Stemme S12
- XtremeAir XA42
- Messebericht AERO 2017
- Cessna Citation Longitude
- Mil Mi-2
- Lizenzen: SPL/LAPL(S)
- DC-3 über Kolumbien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App