10.04.2017
aerokurier

Kunstflug-Turboprop von GEZulassung beantragt

Der Triebwerkshersteller hat bei der europäischen Luftfahrtbehörde EASA die Zertifizierung seines ersten kunstflugtauglichen Turboprop-Motors beantragt. Die Zulassung soll bis 2018 erfolgen.

GE Aviation H80

Das H80 war das erste Modell der H-Serie. Foto und Copyright: GE Aviation  

 

Der neue Turboprop ist der jüngste Abkömmling der H-Motorenreihe und wird der erste kunstflugtaugliche Antrieb mit elektronischem Motor- und Propeller-Steuerungssystem (EEPC) sein. Das EEPC wird über einen Hebel gesteuert und nutzt eine Vielzahl an Sicherheitssystemen, die die Arbeitsbelastung von Piloten reduzieren sollen. Der erste mit EEPC ausgestattete H-Serien-Motor erhielt im Dezember 2016 die EASA-Zulassung und im März 2017 die der FAA. Aktuell besteht diese Produktfamilie aus drei Motoren: H75, H80 und H85.

Der noch zu zertifizierende Aerobatic-Turboprop ist für Leichtflugzeuge maßgeschneidert und wird im Bereich von 550-850 SHP (Wellen-PS) liegen. Auch beim neuen Motor wird das von GE entwickelte Produktionsverfahren mit 3D-Druck zum Einsatz kommen, wodurch viele Bauteile effizienter, stabiler und kostengünstiger hergestellt werden können.

Die H-Serie basiert auf Konstruktionen des tschechischen Herstellers Walter Aircraft Engines, der seit 2008 Teil von GE Aviation ist.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
am


Weitere interessante Inhalte
Neuer Turboprop-Antrieb von GE Cessna Denali

07.11.2016 - Um seine Vorzüge voll ausspielen zu können, wurde der neue Turboprop-Antrieb von GE nicht in ein bestehendes Flugzeug hineinadaptiert. Textron liefert ihm mit der Cessna Denali eine maßgeschneiderte … weiter

GE Aviation Advanced Turboprop Konkurrenz für die PT6

17.11.2015 - GE Aviation entwickelt einen neuen Turboprop-Antrieb, der in Europa gebaut werden soll. Eine erste Anwendung für das neue Aggregat gibt es schon: Eine neue Einmot von Textron Aviation. … weiter

Business-Jet-Triebwerke Was die Welt antreibt

03.05.2015 - Die Business Jets der neuesten Generation sind nicht vorstellbar ohne hocheffiziente, verbrauchsarme Triebwerke. Geräusch- und Schadstoffemissionen sind niedrig wie nie. … weiter

Erprobung des HondaJet macht Fortschritte HondaJet: Zulassung im nächsten Jahr

25.10.2013 - Der HondaJet, den der japanische Konzern in den USA entwickelt und baut, macht Fortschritte: Das Triebwerk soll in diesem Jahr den behördlichen Segen erhalten, der neue Jet zwölf Monate später. … weiter

Hartzell Propeller 200. Fünfblatt-Prop ausgeliefert

07.06.2017 - Der US-amerikanische Hersteller konnte seit der Einführung seines neuen Propellers bereits über 200 Exemplare für den Einsatz an Pilatus´ PC-12 ausliefern. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App