08.07.2010
aerokurier

Intro Thema der Woche Meteorologie PPLTheorie aufgefrischt: Meteorologie

Auch wenn die Grundregel für den PPL-Piloten im VFR-Flug darin besteht, Wolken auf jeden Fall nicht zu durchqueren - in der Theorie werden die weißen oder dunkelgrauen Gebilde im Detail durchgenommen.

Für den Privatpiloten ist das wichtigste an diesem Thema, die verschiedenen Ressourcen für Wettervorhersage und -entwicklung kennenzulernen. Nichts bewahrt besser vor bösen Überraschungen, als eine detaillierte Wetterberatung.

So sind METAR und TAF nach wenigen Übungen erschlossen. Was sich hinter dem Begriff GAFOR oder SIGMET verbirgt, hat der PPL-er auch nach einigen Anwendungen schnell begriffen.

Wie sich die Daten auf Papier oder aus dem Internet mit der fliegerischen Realität verbinden lassen, ist ein umfangreicher Lernprozess. Die Grundlagen der Wetterentwicklung muss auch der Privatpilot beherrschen, dies ist elementar für die Flugvorbereitung und sichere Reise.

Wissen übers Wetter darf aber nicht isoliert betrachtet bleiben. Interessant wird es vor allem, wenn die Betriebsgrenzen des Fluggerätes mit dem Wetter in Einklang stehen - oder nicht. Darum geht es zum Beispiel beim Thema Wind.

Zur Startseite von "Theoriewissen aufgefrischt..."


WEITER ZU SEITE 2: Thema der Woche Meteorologie PPL - METAR und TAF

1 | 2 | 3 |     
Mehr zum Thema:
aerokurier.de / Heiko Stolzke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App