13.01.2012
aerokurier

International Air Cadet Exchange 2012: Bewerber gesucht

Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) organisiert auch 2012 wieder die deutsche Beteiligung an dem seit 1946 bestehenden internationalen Jugendaustausch. Interessenten können sich bis Ende März bewerben.

Luftwaffe erste Jagdflugzeug-Pilotin

Simone Rausch hat im Oktober 2010 als erste Frau die Pilotenausbildung auf einem Jagdflugzeug der Luftwaffe abgeschlossen (Luftwaffe/Kerger).  

 

Der IACE 2012 (International Air Cadet Exchange ) wird im Zeitraum vom 17. Juli bis 1. August 2012 stattfinden. In dieser Zeit werden elf deutsche Jugendliche die Länder Frankreich, Großbritannien, Israel, Niederlanden, Schweiz, Belgien, Kanada und die USA kennen lernen.

Das Programm in den Gastländern besteht aus offiziellen Anlässen wie Empfängen und formellen Abendessen, halboffiziellen Veranstaltungen wie Firmen- und Truppenbesuchen sowie Städtebesichtigungen und reinen Freizeitveranstaltungen. Der Ort für den Beginn und das Ende des Austauschprogramms ist der Flughafen Frankfurt.

Für die Teilnahme ist ein Eigenbeitrag von 550,-- Euro zu leisten. Alle weiteren Kosten und Aufwendungen werden durch den Veranstalter getragen. Zu einem Informationsgespräch bei der DGLR (Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt – Lilienthal Oberth e.V.) werden die Jugendlichen im Juni 2012 eingeladen.

Voraussetzungen für eine Bewerbung und die Teilnahme sind: Alter zwischen 18 und 21 Jahren, gute Gesundheit, ausgeprägtes Interesse an der Luftfahrt und die Bereitschaft, als Repräsentant der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt in einem der acht  Partnerländer aufzutreten.

Es ist dabei unerheblich, ob der Bewerber oder die Bewerberin selbst fliegt, oder auf anderen Wegen mit der Luft- und Raumfahrt verbunden ist. Wichtig ist vielmehr das Interesse eine zukünftige berufliche Tätigkeit in der Luft- und Raumfahrt ausüben zu wollen, egal ob als Triebwerksmechaniker, studierter Konstrukteur, Pilot oder Soldat. Sichere Sprachkenntnisse in Englisch sind jedoch dringend erforderlich, ebenso wie eine offene Einstellung gegenüber den von den Gastgebern angebotenen Programmpunkten.

Interessierte können sich bis zum 31. März 2012 mit einer aussagekräftigen und überzeugenden, schriftlichen Bewerbung mit Lebenslauf, Passbild und entsprechenden Nachweisen (zum Beispiel Schulzeugnis, Beurteilungen, Empfehlungsschreiben) bei der Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt e.V., Godesberger Allee 70, 53175 Bonn melden.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App