18.02.2013
aerokurier

Legacy 500 zweiter Prototyp geflogenZweite Legacy 500 ist geflogen

Embraer hat den zweiten Prototyp der Legacy 500 in die Luft gebracht. Die erste fliegende Legacy hat mittlerweile erste Stall-Tests absolviert.

Am 15. Februar ist die zweite Legacy 500 geflogen. Das Flugzeug soll im Rahmen des Zulassungsprogramms vor allem der Erprobung der Systeme dienen. Der erste Prototyp ist erstmals am 27. November geflogen. Das neu entwickelte Flugzeug hat seitdem bei 23 Testflügen mehr als 44 Stunden in der Luft verbracht. Dabei wurde unter anderem der Triebwerksstart in der Luft erprobt. Auch Stalls haben die Testpiloten erflogen. Die Ergebnisse seien, sagt Embraer, wie erwartet ausgefallen.

Embraer will 2014 mit der Auslieferung des neuen Musters beginnen. Ein besonderes Merkmal des Business Jets ist die umfassende Fly-by-Wire-Steuerungstechnik. Die Legacy ist das kleinste und billigste zivile Flugzeug mit dieser Technik.

Der nächstteure Business Jet mit umfassender Fly-by-Wire-Steuerung ist die Dassault Falcon 7X, die ebenfalls mit Hilfe dieser Technik die Fluglage in allen drei Ebenen kontrolliert, also Höhenruder, Seitenruder und Querruder sowie Störklappen. Das Dassault-Spitzenmodell kostet allerdings etwa 52 Millionen Dollar – mehr als doppelt so viel. Auch die neue G650 fliegt mit umfassender FBW-Technik, die Gulfstream kostet sogar etwa 65 Millionen Dollar.

In ihrer Kategorie der „Super-Midsize“-Business Jets hat die knapp 20 Millionen Dollar teure Legacy mit der Technik ein Alleinstellungsmerkmal. Allerdings haben Probleme mit der Entwicklung der Software das Programm um etwa ein Jahr zurückgeworfen, denn der Erstflug hätte schon im dritten oder vierten Quartal 2011 stattfinden sollen.

Auf der Höhe der Zeit ist selbstverständlich auch die Cockpitelektronik. Embraer hat sich für das „Pro Line Fusion“-System von Rockwell Collins entschieden, das auch Bombardier für den Learjet 85 und Gulfstream für die G280 ausgewählt hat. Den Piloten werden vier 15-Zoll-Bildschirme in T-Anordnung zur Verfügung stehen und allerlei Leckerbissen wie Synthetic Vision, Head-up Guidance und Enhanced Vision.



Weitere interessante Inhalte
EBACE 2016 Mexico Across kauft 23 Embraer-Jets

24.05.2016 - Der mexikanische Geschäftsfluganbieter Mexico Across hat bei Embraer eine Bestellung über 23 Businessjets abgegeben. … weiter

Embraer Geschäftsreisejet Legacy 500 für Steilanflüge am London City Airport zugelassen

22.05.2016 - Embraer Executive Jets und Flexjet haben am Freitag die Legacy 500 auf dem London City Airport (LCY) demonstriert. Der Geschäftsreisejet hatte jüngst die notwendige Zulassung erhalten. … weiter

Neuer Businessjet für Schauspieler Jackie Chan Embraer Legacy 500 erstmals für China

03.02.2016 - In Tianjin wurde die erste Embraer Legacy 500 an einen chinesischen Kunden ausgeliefert. Schauspieler Jackie Chan hat den neuen Midsize-Businessjet übernommen. … weiter

Embraer im dritten Quartal im Aufwind Dickes Plus bei den Auslieferungen

15.10.2015 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer hat im dritten Quartal des Jahres 2015 30 Business Jets ausgeliefert. Das sind doppelt so viele wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. … weiter

Legacy 500: Zulassung in China Eine neue Legacy für Jackie Chan

28.07.2015 - Die Legacy 500 hat die chinesische Zulassung erhalten. Damit ist der Weg frei für die Übergabe des neuen Business Jets an einen prominenten Embraer-Kunden in China. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App