23.04.2015
aerokurier

Die Spannung steigtSolar Impulse bereitet sich auf den Pazifik vor

Nach mehr als 17 Stunden landete Bertrand Piccard mit der Solar Impulse 2 im ostchinesischen Nanjing. An der sechsten Station des Flugs um die Welt wird sich das mit Sonnenenergie betriebene Flugzeug vom asiatischen Festland verabschieden und das extrem lange Leg über den Pazifik angehen.

Beim Team von Solar Impulse 2 steigt die Spannung. Nachdem Bertrans Piccard das Flugzeug in einem mehr als 17-stündigen Flug von Chongqing nach Nanjing geflogen hat, bereiten sich die beiden Piloten André Borschberg und Bertrand Piccard, sowie die gesamte Bodencrew, nun auf das eigentliche Abenteuer vor: den fünf Tage und fünf Nächte dauernden Nonstop-Flug über den Pazifischen Ozean nach Hawaii.

Bei seinem Flug über die Weiten Chinas (1241 km) habe er als Pilot eigentlich einen relativ leichten Job gehabt, gab Piccard nach seiner Landung in Nanjing zu Protokoll. Stattdessen konnten unterwegs alle möglichen Konstellationen und Strategien getestet werden, die auf dem Leg nach Hawaii nun relevant sein können. Positiv äußert sich der Schweizer Flugpionier über die Luftfahrtbehörde in China, die immer offen für die Ideen von Solar Impulse gewesen sei. 

Das Leg über den Pazifik ist für Mai geplant, entsprechende Wetterbedingungen vorausgesetzt. Fünf Tage und fünf Nächte - so lang war noch nie ein Solarflugzeug nonstop unterwegs. Die Herausforderung ist für alle Beteiligten enorm groß, und entsprechend steigt auch die Spannung im Team von Solar Impulse. Für André Borschberg, der sich derzeit noch in der Schweiz auf das Leg vorbereitet, ist Nanjing ein entscheidender Punkt des Projekts, das er gemeinsam mit Piccard entwickelt hat. "Hier kommt alles zusammen für uns als Piloten nach nunmehr zwölf Jahren Vorbereitung. Dies ist der Moment der Wahrheit, an dem alle technischen und menschlichen Herausforderungen zusammengefügt werden. Nun haben wir weniger als einen Monat Zeit, um uns mental und physisch auf den längsten Flug von SI2 vorzubereiten: fünf Tage von Nanjing nach Hawaii".  

Nach dem Zwischenziel Hawaii soll Solar Impulse Stopps in den USA einlegen, von dort über Nordafrika und Europa wieder zürück nach Abu Dhabi fliegen. Die bishergien Legs: 9.März: Abu Dhabi (UAE) - Muscat (Oman), 10. März: Muscat - Ahedabad (Indien), 18. März: Ahmedabad - Varanasi, 19. März: Varanasi - Mandalay (Myanmar), 29. März: Mandalay - Chongqing (China), 21. April: Chongqing - Nanjing.



Weitere interessante Inhalte
Flugzeugreport Stemme RS10.e elfin — Meisterstück

03.07.2017 - Schon in einem Jahr soll der Hybrid-Tourer RS10.e elfin von Reiner Stemme Utility Air Systems fliegen. Das Flugzeug ist für die Doppelsitzerklasse konzipiert. … weiter

Senkrechtstartendes Elektroflugzeug Lilium Jet hebt erstmals ab

21.04.2017 - Ein unbemannter Prototyp des zweisitzigen Elektroflugzeugs startete im April zum unbemannten Erstflug. Die Entwickler von Lilium planen bereits eine größere Version. … weiter

Luftfahrtmesse AERO 2017 — Elektroflugzeuge

07.04.2017 - In der Bilderstrecke sehen Sie die Elektroflugzeuge und -antriebe, die bei der AERO 2017 ausgestellt wurden. Plus: Bilder von der aerokurier-Podiumsdiskussion zum Thema Elektroantriebe. … weiter

E-Heli AERO 2017: Volta, der elektrische Heli aus Frankreich

05.04.2017 - Volta heißt der einsitzige Hubschrauber, der früher einen Kolbenmotor hatte und jetzt mit Elektroantrieb fliegt. … weiter

Batteriekapazität AERO 2017: Mehr Reichweite für die AliSport Silent 2 electro

05.04.2017 - AliSport stellt auf der AERO eine Silent 2 electro mit deutlich mehr Batteriekapazität vor. Ein leicht modifizierter Flügel kann jetzt zwei zusätzliche Batteriepakete aufnehmen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 08/2017

aerokurier
08/2017
28.06.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Faszination: Die besten Fotos aus sechs Jahrzehnten Fliegen
- Zukunft der General Aviation: Elektroflug und Urban Mobility
- Wahre Legenden: Zehn Fluggeräte der Superlative
- Praxis: Überleben auf hoher See
- Pilot Report: Piper M350 im Test

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot