18.11.2014
aerokurier

Neue Regeln am HimmelSERA: Das ändert sich am 5. Dezember

Am 5. Dezember 2014 tritt die EU-Verordnung 923/2012 mit dem Titel „Standardised European Rules of the Air“ (SERA) in Kraft. Das müssen Piloten jetzt wissen – eine Übersicht.

SERA Luftraum DFS Peters Software

Der Himmel über Europa wächst zusammen. Mit SERA sollen einheitliche Regeln gelten. Foto und Copyright: Peters Software GmbH [2014]. All rights reserved  

 

Die SERA-Verordnung hat das Ziel, europaweit einheitliche Regeln im Luftverkehr zu schaffen. Sie trat bereits im Dezember 2012 in Kraft, allerdings hat Deutschland sein Opt-Out-Recht genutzt und die nationale Umsetzung um zwei Jahre auf den 5. Dezember 2014 verschoben. Derzeit ist eine Neufassung der Luftverkehrsordnung in Arbeit, die im Januar 2015 in Kraft treten soll. Mit ihr sollen europäisches und nationales Recht angeglichen werden. Die DFS möchte mit einem ganzen Stapel an Veröffentlichungen für Klarheit sorgen. Wir haben uns angeschaut, was in den NfL und AIC geschrieben steht.

Übrigens: Ein weiteres SERA-Paket ist bereits in Vorbereitung. Es soll 2017 in Kraft treten.


WEITER ZU SEITE 2: Goodbye Foxtrott, hallo RMZ

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |     
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 09/2016

aerokurier
09/2016
24.08.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Wasserfliegen Bahamas
- Oshkosh AirVenture 2016
- Zehn Jahre Quaxe
- Pilot mit Bachelor
- SZD-24 Foka 4
- Wettbewerbsklasse Doppelsitzer
- Helikopter-Special

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App