01.10.2015
aerokurier

Motorauswahl getroffenWave fliegt mit Continental

Im nächsten Jahr will Vickers Aircraft mit den Auslieferungen seines Amphibium Wave beginnen. Nun hat sich der Hersteller für einen Motor entschieden: Den Titan IO-340CC.

Vickers Aircraft Wave Continental Motors

Das Amphibium Wave von Vickers Aircraft wird mit einem Continental-Motor abheben. Foto und Copyright: Vickers Aircraft  

 

Die neuseeländische Firma Vickers Aircraft entwickelt ein LSA-Amphibium namens WAVE. Der einmotorige Zweisitzer soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Der Hersteller hat sich nun für einen Antrieb entschieden: Der Gewinner der Auswahl ist die zur AVIC-Holding gehörende Continental Motors Group Ltd mit ihrem Titan-IO-340CC-Motor. Obwaohl das Amphibium als LSA zugelassen werden soll, wollte Vickers Aircraft einen "richtigen" Flugmotor als Antrieb haben. "Der Titan ist ein sehr moderner Antrieb im Vergleich zu den konkurrierenden Vierzylindern. Er hat eine makellose Zuverlässigkeitsgeschichte", sagte Paul Vickers, der Hauptgeschäftsführer von Vickers Aircraft. "Er sagte weiter: "Die Massencharakteristik des Titan IO-340CC waren ein anderer entscheidender Faktor bei unserer Wahl. Die Gewichtseinsparungen durch diesen Motor erlauben es uns, innerhalb der Limits für LSA-Flugzeuge zu bleiben, ohne die Sicherheit oder die Zuverlässigkeit negativ zu beeinflussen. Die Verwendung von Magnesium-Legierungen in einigen Bereichen machen die Gewichtseinsparungen noch dramatischer: Der Motor ist etwa 20 Prozent leichter als in der Originalkonfiguration.

Vickers Aircraft hat mit dem Bau des ersten Prototypen der Wave bereits begonnen. 2016 sollen die ersten Exemplare an Kunden übergeben werden.



Weitere interessante Inhalte
ICON A5 Leitender Ingenieur stirbt bei Absturz

09.05.2017 - Ein Amphibienflugzeug von ICON Aircraft ist in der Nähe des Testgeländes des Herstellers verunglückt. Beide Insassen sind bei diesem Unfall ums Leben gekommen. … weiter

Überladung Luftrecht: Vertrag oder Gefälligkeit?

29.04.2017 - Ein UL verunglückt mit zwei Personen an Bord, der Pilot stirbt. Im Rechtsstreit um Ansprüche des Mitfliegers haben Gerichte nach sieben Jahren ein Urteil gefällt. … weiter

GP 15 Jet A AERO 2017: Peszke Glider steigt in Rennklasse ein

07.04.2017 - GP Glider beschränkt sich nicht mehr auf ULs und auf die 13,5-Meter-Klasse. Auf der AERO zeigt der polnische Hersteller mit Produktionsstätten in der Slowakei ein Modell für die Rennklasse, die GP 15 … weiter

In Eisenach geht's weiter AERO 2017: Flight Design präsentiert neues LSA in Friedrichshafen

07.04.2017 - Dass der vor allem für seine ULs bekannte deutsche Flugzugbauer auch die Echo-Klasse kann, hat er bereits mit der CTLS-ELA bewiesen. Nun kommt ein neuer Tiefdecker hinzu. … weiter

Ultraleichtdoppeldecker AERO 2017: Stampe SV4-RS erhält VVZ

07.04.2017 - Raoul Severin hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Legende wiederaufleben zu lassen und 2011 das Projekt Stampe SV4-RS ins Leben gerufen. Pünktlich zur AERO erhielt er die VVZ für den … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 05/2017

aerokurier
05/2017
26.04.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Stemme S12
- XtremeAir XA42
- Messebericht AERO 2017
- Cessna Citation Longitude
- Mil Mi-2
- Lizenzen: SPL/LAPL(S)
- DC-3 über Kolumbien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App