21.03.2014
aerokurier

"Beobachter" auf dem Weg nach China Vulcanair liefert drei P.68 Observer 2 für Überwachungsaufgaben

Für Beobachtungs- und Vermessungsflüge werden künftig drei P.68 Observer 2 von Vulcanair im Reich der Mitte eingsetzt. Das erste Flugzeug befindet sich gerade auf dem Weg von Neapel zu seinem Endziel, Tianjin, bei Peking.

P.68 Observer Polizei Hessen

Drei Vulcanair P.68 Observer 2 werden künftig auch in China zu Überwachungs- und Vermessungsaufgaben eingesetzt. Im Bild die erste Observer 2 bei der hessischen Polizei. Foto und Copyright: Polizeifliegerstaffel Hessen  

 

Die zweimotorige P.68 Observer 2 wird bei Vulcanair im italienischen Neapel gebaut. Sie wird von zwei Lycoming-Motoren mit je 147 kW /200 PS angetrieben. Von Neapel machte sich Vulcanair-Deutschlandrepräsentant Markus Luer am 28. Februar allein mit der ersten von drei Maschinen auf den langen Weg nach China. Die Maschine trägt die Kennung G-SRVY. Das Muster und auch die neue Aviator Turboprop sind seit Ende Februar in China zugelassen. 

Markus Luer flog nach einem Tag Vorbereitung von Neapel nach Heraklion (Griechenland), dann weiter nach Hurghada am Roten Meer (Ägypten), nach Riad (VAE) und Muscat im Oman. Über das Arabische Meer ging es dann nach Karachi in Pakistan und Nagpur in Indien. Die nächste Station war Chittagong in Bangaladesh. Am 21. März erreichte der Pilot Chiang Mai im Norden Thailands. Von dort erreichte den aerokurier auch seine Mail mit dem Hinweis, dass es Kürze weitergeht nach Kunming, Chonquing und dem endgültigen Ziel Tianjin bei Peking. Von seinen Erlebnissen unterwegs will Luer dann ausführlich berichten.

Die beiden weiteren Observer 2 sollen mit chinesischer Kennung im Mai und Juni nach China überführt werden.



Weitere interessante Inhalte
Zielgruppe: Vereine und Flugschulen Vulcanair legt robusten Ganzmetall-Hochdecker neu auf

18.04.2015 - Man reibt sich die Augen, wenn man die Vulcanair V1.0 von weitem sieht, so sehr ähnelt sie äußerlich der Cessna 172. Das Flugzeug stammt aus Italien und geht auf einen Entwurf von Professor Luigi … weiter

Neuer Viersitzer auf der AERO 2014 Vulcanair stellt die V1.0 vor

09.04.2014 - Vulcanair hat soeben auf der AERO die neue V1.0 enthüllt. Mit dem Viersitzer zielt der italienische Hersteller auf Kunden, die ein robustes und kostengünstiges Flugzeug suchen. … weiter

Auf zu neuen Ufern Erste Diamond Aircraft DA62 für Israel

16.02.2017 - Der österreichische Flugzeughersteller hat die Zweimot an das israelische Serviceunternehmen der allgemeinen Luftfahrt, FNA Aviation, ausgeliefert. … weiter

Großeinkauf Patria kauft DA40 NG und DA42-VI

06.02.2017 - Die finnische Fliegerakademie Patria kauft fünf Trainingsflugzeuge und zwei Flugsimulatoren des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft und erweitert damit seine bestehende Flotte. … weiter

Aviation Academy Rumänien Tecnam P2006T für staatliche Flugschule

06.02.2017 - Die Aviation Academy Rumänien in Bukarest hat die Tecnam P2006T für die Erweiterung ihrer Trainingsflotte ausgewählt. Die Ausbildungsorganisation betreibt derzeit zwölf Flächenflugzeuge und vier … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 02/2017

aerokurier
02/2017
25.01.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zlin Aviation Shock Cup
- Flugzeugreport: Howard DGA-15
- 21 Seiten Segelflug-Extra
- Luftfahrtversicherungen
- 8,33-kHz-Upgrade
- Jumbolino BAe 146
- Tipps für Trips: Schloss Basthorst

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App